Detlef Sauer folgt Jürgen Boffen zur BG Hagen in die 2. Liga. Während der Saison gibt Wolfgang Westhues seinen Trainerposten an Peter Jablonowski weiter. Letztlich sichert sich das Team den Klassenerhalt in der Oberliga. Die Damen steigen mit Trainer Christian Kleinschmidt in die Landesliga auf.

Die offene D-Jugend des BSV wird unter Albrecht Donat Westdeutscher Meister. Die weibliche und männliche B-Jugend erreichen die Vorrunde der WBV-Meisterschaften. Die männliche C-Jugend wird in der Leistungsliga Dritter und verpasst knapp den Sprung zur Deutschen Meisterschaft. Udo Sauer und Martin Wetzel werden in die WBV-Auswahl des Jahrgangs 1968 berufen.

Nach dreijähriger Amtszeit übergibt Heinz Sawitzki das Amt des 1. Vorsitzenden an Wolfgang de Haan. Mit 251 Mitgliedern zählt der BSV zu den zehn größten Vereinen im WBV-Bereich. Am Meisterschaftsbetrieb nimmt der Club mit 15 Mannschaften teil. Das Ferienlager des Jahres 1983 findet in Glücksburg bei Flensburg statt.

→ Zur Chronik-Übersicht

Main Page Contacts Search