Die Regionalliga-Herren verpassen das Ziel, ganz oben mitzuspielen, und werden Siebter. Im WBV-Pokal erreicht das Team das Halbfinale und qualifiziert sich zum vierten Mal für die erste Runde des DBB-Pokals. Die Damen stehen in der Oberliga zeitweise an der Tabellenspitze und werden nach einer starken Saison Dritte. Die Herren 2 steigen dagegen in die Langesliga ab. Trainer Peter Jablonowski hatte den BSV am Ende der letzen Saison nach sieben Trainerjahren in Wulfen verlassen und war zu den Oberliga-Herren der BG Dorsten gewechselt. Die Herren 3 können sich im ersten Landesliga-Jahr klar behaupten. Die Herren 5 und die neu gegründeten Herren 6 treffen in der Kreisliga-Aufstiegsrunde, der „Champions-League“,  aufeinander.

Die männliche B-Jugend startet in der NRW-Liga. Die männliche C-Jugend wird in der Oberliga Dritter. Die weibliche D-Jugend erreicht die Vorrunde der WBV-Meisterschaft. Daniel Kruschinski wird zu Lehrgängen der WBV-Auswahl eingeladen.

Im Juni feiert der BSV Wulfen sein 25-jähriges Vereinsjubiläum. Zur Jubiläumsfete am Wittenbrink erscheinen zahlreiche Gäste. Zum Programm zählt ein Mixed-Turnier ehemaliger BSV-Spieler, eine Foto-Ausstellung „25 Jahre Basketball in Wulfen“ sowie das Jubiläumsspiel der Regionalliga-Herren gegen den Zweitligisten TuS Herten. Der Jugendausschuss organisiert zum ersten Mal ein Streetbasketball-Turnier in Wulfen. Am Wulfener Markt beteiligen sich rund 120 Spielerinnen und Spieler aller Altersklassen.

→ Zur Chronik-Übersicht

Main Page Contacts Search