Nach dem Abstieg peilt die 1. Herrenmannschaft um die Routiniers Martin Wetzel (30), Thomas Niehoff (32) und Neuzugang Mario Silic (31) sowie die Amerikaner Rob Stearns und Brandon McAfee den Wiederaufstieg an. Rob Stearns ist Spielertrainer, Andreas Leistner und zum Saisonende Martin Wetzel coachen das Team. Ausgerechnet am letzten Spieltag der Hinrunde kommt es in der Wittenbrinkhalle zum großen Lokalduell: BSV und BG, beide mit einer Niederlage belastet, treffen am 5.12.98 aufeinander. Die kleine Halle ist zum Bersten gefüllt. In einem historischen Spiel gewinnt Wulfen 108:87 (62:41). Wulfen hält den Vorsprung bis zum letzten Saisonspiel, steht schon vor der Revanche in Dorsten (101:98 für die BG) als Wiederaufsteiger in die 1. Regionalliga fest. Beim Heimsieg über den TSV Vorhalle macht Wulfen sein Meisterstück, Lisa Neukirchen singt „Time to say goodbye“. Die Meisterfeier steigt im angemieteten TSZ-Sportzentrum. Der Gewinn der Meisterschaft in der 2. Regionalliga löst bei den Basketball-Fans in Wulfen Begeisterung aus.  

Die Herren 3 unter Jumpschi Schulze-Tenberge werden Bezirksliga-Meister und steigen in die Landesliga auf. Dort erreichten die Herren 2 mit Peter Jablonowski einen Mittelfeldplatz.  Die Herren 4 steigen aus der Bezirksliga wieder ab. Herren 5 stiegen aus der 1. Kreisliga ab.

Die Damen 1 werden von Berthold Ulrich trainiert und spielen eine gute Oberliga-Saison.

Die Damen 2 verpassen unter Stefan Haddick die Meisterschaft in der Kreisliga nur knapp, steigen aber dennoch in die Bezirksliga auf. Die weibliche A-Jugend unter Brandon McAfee wird Kreisliga-Meister, auch die männliche A-Jugend wird Kreismeister. Die weibliche B-Jugend unter Frank Kuprella spielt eine gute Oberliga-Saison. Die männliche C-Jugend unter Rob Stearns und Johannes Schürmann hatte in der Oberliga einen schweren Stand, zumal Leistungsträger Alexander Rohrmann nach Herten gewechselt war.  

Spieler des Jahres wird Mario Silic, Spielerin des Jahres Maike Frerick. 

Im Herbst 1998 beginnen die Arbeiten am neuen BSV-Vereinsheim, die ehemaligen Umkleidekabinen der stillgelegten Kleinschwimmhalle müssen umgebaut werden.

Am 25. April findet das 4. Willi-Künsken-Gedächtnisturnier statt, das Mini-Turnier steigt am 2. Mai in der Gesamtschulhalle.

Unter der Leitung von Julie Stearns entsteht beim BSV eine Cheerleader-Gruppe.

→ Zur Chronik-Übersicht

Main Page Contacts Search