Der BSV Wulfen ist in die 2. Bundesliga ProB aufgestiegen. Zwei Monate nach Ende der Saison in der Regionalliga-West, die der BSV als Dritter beendete, wurde der Kappenstein-Combo der Platz in der 2. Liga angeboten, weil Vizemeister Grevenbroich Elephants verzichtete. Wegen der Teilung der 2. Liga ProB in eine Nord- und eine Südgruppe war auch der 3. Platz der Regionalliga-West in diesem Jahr ein Aufstiegsplatz. Und der amtierende WBV-Pokalsieger hat zugegriffen. Inzwischen hat sich der BSV in der 2. Liga ProB Nord etabliert.

logo_probWeiterhin muss der Club die finanzielle Hürde "Aufstieg in die 2. Liga" überspringen. Die Lizenz ist erteilt, bis Ende Juni und Ende September mussten entsprechende Sponsorengelder nachgewiesen werden. Die Fanbasis soll mithelfen, den Aufstiegstraum nicht zum Alptraum werden zu lassen. Ein ganzes Dorf steht hinter dem Zweitliga-Aufstieg.  

In seinem exklusiven "Club 100 x 100" sucht der BSV (mindestens) einhundert Förderer, die das Wulfener Zweitliga-Projekt einmalig mit 100 € unterstützen. Für die 100 € erwerben die Förderer zum einen ein rotes Club-T-Shirt mit der Aufschrift "2. Liga? Ich bin dabei!". Zum anderen wird der Name des privaten Förderers auf der BSV-Homapage veröffentlicht. Ein ursprünglich farbloses BSV-Logo wird Stück für Stück durch die einzelnen Förderer zum farbigen BSV-Logo. Wenn alle 100 Bausteine vergeben sind, erstrahlt das BSV-Logo in poppigem Rot. Und die einzelnen Namen der Förderer sind im Hintergrund der Bausteine zu lesen.

Kurz vor Weihnachten konnte der Club 100x100 neue Mitglieder begrüßen: Die Hobby-Herren des BSV beteiligten sich gleich mit 200 € an der Zweitliga-Finanzierung, die Klasse 4b der Wittenbrinkschule warf ebenfalls zusammen - 100 € für die 2. Liga. Die Hobby-Herren sind seit Jahren dienstags in der Matthäushalle aktiv und gehören nun auch zu den Zweitliga-Förderern. Die Klasse 4b der Wittenbrinkschule lief beim letzten Heimspiel vor Weihnachten gegen Bernau an den Händen der Wulfener Zweitliga-Spieler in die Gesamtschulhalle mit ein. Auf Initiative von Vater Uli Rother sammelten die Eltern 100 €, da der Eltern-Eintritt zum Bernau-Spiel frei war. Der BSV bedankte sich bei der Klasse mit dem T-Shirt "2. Liga ? Ich bin dabei!", das von den BSV-Spielern original unterschrieben wurde.

Bislang gehören zum Club: Ulli Hahn, Hobby-Herren (2x), Klasse 4b der Wittenbrinkschule, Phil Beyhoff, Mecki Künsken, Markus Zöllner, Klaus Wegener, Norbert Winterscheidt, Familie Mergen, Darian Schulz, Heinz Sawitzki, Reinhard Stockhoff, Andreas Leistner, Rolf Krewerth, Hansbernd+Henrik Schomacher, Müller-Lüdenscheidt Giants 88, André Moczarski/Ramona Rudner, Hanna Hoffmann, Jochen Kiebel, Eckhard Frodermann, Christian Düsdieker, Robert Strauß, Christian Hinsken, Andreas Funke, Michael Radomski, Andreas Cichowski, Patricia Funke, Christoph Winck, Anne Hellermann, Ewald Hellermann, Alexander Hellermann , Jens Hellermann, Johannes Becker, Martin Risthaus, Theodor Böckmann, Oliver Moritz, Michael Wronker und Hans Kappenstein.  

Wer auch Interesse hat, dem "Club 100 x 100" beizutreten, der darf dem BSV 100 € überweisen (Achtung: Steuerlich ist das keine Spende!). Neben dem Stichwort "Club 100 x 100" sollte jeder Förderer auch seine T-Shirt-Größe (S bis XXXL) angeben. Überweisungen bitte auf das folgende Konto: BSV Wulfen, Kto. 904 408 504, Volksbank Dorsten eG, BLZ 426 623 20.

Main Page Contacts Search