Adler Bottrop - BSV Damen 37:41 nV (35:35, 21:14)
Einen hart umkämpften Sieg nach overtime holten die BSV-Damen am Sonntag in Bottrop. Lange lag Wulfen in Rückstand, hatte dann aber Glück. Die nur zu fünft angetretenen Bottroperinnen verloren eine Akteurin in der 38. Minute mit disqualifizierendem Foul, waren fortan nur noch zu viert. In der Schlussminute glich der BSV erstmalig aus: 35:35. Der Korb zum 35:37 für Wulfen durch Centerin Joana Clark mit der Schlusssirene zählte dann nicht mehr, so dass es in die Verlängerung ging. Da ließ der BSV nur noch zwei Punkte zu, verteidigte aggressiv gegen den Adler-Aufbau - Sophie Schonebeck und  Katha Schürmann doppelten - und holte den Sieg. Katharina Schürmann traf in der Overtime vier von sechs Freiwürfen. Allerdings hatte der BSV auch schon früh Pech, als sich die 14-jährige Kim Unselt am Sprunggelenk verletzte und mit Verdacht auf Bänderriss vom Feld getragen wurde. Dass Denise Penders und Annika Winck mit je fünf Fouls das Ende der Verlängerung nicht mehr erlebten, war nicht entscheidend. Vicky Duve setzte mit dem Fastbreak zum 41:37 den Deckel drauf. Wulfen eroberte mit dem Auswärtssieg Platz vier von den Bottroperinnen.

Punkte: D. Penders (2), K. Unselt (3/1), K. Schürmann (5), V. Schrudde (4), S. Schonebeck (5), A. Winck (14), J. Clark (2), V. Duve (6), L. Amerkamp.

 

 

Main Page Contacts Search