Zum ersten Mal seit dem Jahr 1993, in dem die damalige u16 unter der Leitung von Detlev Sauer auf Platz 4 Westdeutschlands landete, gelang es der u12 ins Halbfinale der westdeutschen Meisterschaft einzuziehen. Das von Thomas Rademacher und Bärbel Gerding gecoachte Team, schaffte diese Überraschung am Sonntag in Leverkusen. Im ersten Spiel war die SG BG Bonn der Gegner. In der ersten Halbzeit gab es eine sehr spannende Partie, die von vielen Führungswechseln gespickt war. Mit einer 44 - 41 Führung für die Wulfener ging es in die Pause. Die Entscheidung viel im dritten Viertel, da der BSV sehr gut in der Verteidigung stand und durch schnelle Fast Breaks die Bonner Verteidigung ausgeschalten konnte. Auch im letzten Abschnitt gab sich der BSV keine Blöße und schaukelte die Partie sicher nach Hause, um am Ende mit 82:61 als deutlicher Sieger vom Platz zu gehen.

Da Wulfens zweiter Gegner Leverkusen zuvor ebenfalls gegen Bonn gewonnen hatte (83:62), kam es jetzt zum Endspiel. Am Anfang schien es, als wolle der Nachwuchs aus Leverkusen den BSV überrollen. Die Wulfener fanden keine Bindung zum Spiel und lagen nach 10 Minuten verdient mit 14 - 30 zurück. Nun wurde die Verteidigung umgestellt und plötzlich funktionierten die Spielzüge. Bis zur Halbzeitpause kam man an ein 43 - 44 heran. Das dritte Viertel ging wieder knapp an den TSV (58 - 60) und 3 Minuten vor dem Ende führte der TSV noch mit 69 - 71. Nach Danguales Ausgleich ging der TSV erneut in Führung, doch Tom Lumma, der wegen seiner 4 Fouls lange auf der Bank gesessen hatte, kam ins Spiels und brachte die Wende. 4 Punkte von Tom und 2 verwandelte Freiwürfe Jonas' und der 77:73-Überraschungs-Sieg war perfekt.

Am 3. Mai geht es im FinalFour-Halbfinale nun um 10.00 Uhr gegen den Zwischenrunden-Zweiten der Gruppe 2 vom Leichlinger TV. Im anderne Halbfinale stehen sich um 12.00 Uhr die Rheinrivalen der RheinStars Köln (Erster Gruppe 2) und von TSV Bayer 04 Leverkusen (Zweiter Gruppe 1) gegenüber. Im Anschluss finden die Spiele um Platz 3 (14.30 Uhr) sowie das Finale statt (16.30 Uhr). Um die Ausrichtung hat der BSV Wulfen sich entsprechend beworben.

1415 U12

Pupkeviciute 12/26, Holtrichter 8/4, Unselt 26/17Pupkevicius 6/1, Schepers 1/0, Tillmann, Landwehr 7/7, Klug 2/0, Lumma 9/15, Brozio 12/7

Regionalliga weibliche u15 BSV Wulfen - RC Borken Hoxfeld 86-50

Ohne Druck konnten die Schützlinge von Vicky Duve am Sonntag als Tabellenzweiter den Tabellenletzten aus Borken empfangen. Auch wenn die Partie teilweise auf die leichte Schulter genommen wurde, konnte man sich bis Spielende absetzen. Bestnoten verdiente sich U13-Spielerin Clara Brosthaus durch ihre hartnäckige Verteidigung.
Es spielten: Unselt, Strock, Schoofs, Hüsken, Schulte-Huxel, J. Brosthaus, C. Brosthaus

Main Page Contacts Search