Am vergangenen Samstag behaupteten sich ausschließlich „die Kleinen“ des BSV Wulfen im Spielbetrieb. Trotz zweier Niederlagen zeigten sich Coach Thomas Rademacher (U10, U11, U12) und seine Vertreter mit der Leistung aller Kids mehr als zufrieden.

Regionalliga: Barmer TV - wU11  25:59 (9:31)

Ihren 2. Sieg erreichte das junge Team am Samstagmittag in Wuppertal. Die Gastgeber konnten nur bis zur dritten Minute (4:5) mithalten. Dann zogen die Schützlinge von Coachgespann Rademacher/Landwehr unaufhaltsam davon. Der Sieg war somit nie gefährdet.

Es spielten: Linnenkämper, Maar, Hahn, Kuhlmann, Kötters, Neumann, Kowohl, Covelli und Potthast

Regionalliga: Barmer TV - oU12 98:66 (49:31)

Im ersten Viertel wurde der BSV völlig überrollt (33:10). Gedanklich war man wohl noch auf der Autobahn, so der BSV-Coach Rademacher. Danach zeigte das Team jedoch eine solide Leistung. Am nächsten Wochenende soll es trotzdem besser werden.

Es spielten: Suttrup, Tillmann, Schepers, Covelli, Brüggemann, Große-Ophoff und Klug

Regionalliga: oU10 - finke Baskets Paderborn 32:33 (22:14)

Die Mannschaft, die am Wochenende vom Duo Siekierka / Unselt gecoacht wurde, kam gut ins Spiel, sodass es nach dem ersten Viertel 10:5 für die Wulfener stand. Auch das zweite Viertel konnte mit 12:6 gewonnen werden. Nach der Halbzeit war die Konzentration der Kids jedoch wie weggeblasen. Es wurde sowohl bei den Abschlüssen als auch in der Defense nachgelassen, sodass das dritte Viertel mit 5:15 an die Gäste aus Paderborn ging. Im letzten Viertel reichten dann die Kräfte nicht mehr aus, sich trotzdem zu behaupten. So gewann Paderborn mir 32:33 gegen ein Wulfener Team, das alles gegeben hat.

Es spielten: J. Badura, L. Zywietz, F. Suttrup, M. Brockmann, L. König, T. Bösing, M. Klatt, M. Schulte, M. Schonebeck und S. Holtrichter

Main Page Contacts Search