Am Wochenende konnte die wU17 von Katha Schürmann und Vicky Duve sich gegen die Gäste aus Soest durchsetzen. Aber auch der Rest der BSV-Jugend konnte sich sehen lassen.

Regionalliga: oU10 - TVE Dortmund Barop 44:56 (23:29)

Die kleinsten im Verein zeigten eine tolle Leistung. Nur in der Anfangsphase hatten die Kids zu viel Respekt vor dem Gegner. Im nächsten Spiel beim UBC Münster soll das aber besser gemacht werden.

Es spielten: SChonebeck, Bösing, Klatt, Holtrichter, Zywietz, Brockmann, Schulte, Linnenkämper und Koch

Regionalliga: wU11 - SC Dortmund Aplerbeck 55:75 (31:43)

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer zeigte die Rademacher-Truppe ihre bisher beste Saisonleistung. Nach dem ersten Viertel führten die Wulfener mit 18:16. Danach stellten die Gäste um und spielten immer mehr über ihre großen Centerspielerinnen, die auch für den Großteil der Punkte sorgten. Am Ende konnten jedoch alle BSV-Akteure mit ihrer gezeigten Leistung hoch zufrieden sein.

Es spielten: Linnenkämper, Kowohl, Stallmann, Schulte, Covelli, Neumann, Maar, Hahn, Kuhlmann, Kötters, Potthast und Landmesser.

Regionalliga: oU12 - FC Schalke 04 69:71 (40:38)

Wieder zwei verlorene Tabellenpunkte trotz starker kämpferischer Leistung. Das Spiel war von Anfang an ausgeglichen und sehr spannend. Der Coach Thomas Rademacher bemängelte jedoch die schwache Freiwurfquote (5/16), die eventuell den Sieg gekostet hat.

Es spielten: Suttrup, Kleimann, Brockmann, Klug, Wölte, SChepers, Winkelmann, Covelli, Große-Ophoff, Brüggemann und Tillmann

NRW-Liga: oU14/1 - Citybasket Recklinghausen 46:69 (9:20, 16:15, 7:14, 14:20)

Im vorgezogenen Spiel gegen die Mannschaft von Citybasket Recklinghausen verlor die U14 vom BSV Wulfen mit 46:69. Erfreulich waren dabei in vielen Sequenzen die Spielweise und die Tatsache, dass der Gegner für die Wulfener Mannschaft in sportlicher Reichweite liegt.

Entscheidend für diese Heimniederlage waren die eigenen Fehler in der Defense (Matchups, 1on1) sowie die Mängel in der Offense (Entscheidungsverhalten, 1on1, zahlreiche vergebene Layups und freie Nahdistanzwürfe, Turnover). Gegen das gegnerische 2002er-Duo Charfreitag & Kaprolat (52 Punkte) waren sowohl die individuelle Defense als auch die Teamdefense zu schlecht.

Den 0:16-Start, trotz guter Wurfmöglichkeiten, konterte das BSV-Team mit einem 8:0-Run, ehe es mit einem 11-Punkte-Rückstand in die erste Viertelpause ging. Das 2. Viertel war ausgeglichen, doch blieben auf Wulfener Seite einige Würfe ungenutzt. Während der 2. Halbzeit verteidigte das Wulfener Team insgesamt besser, kassierte allerdings durch Turnover immer wieder frei Korbleger. Die Offense war zum einen zu statisch und zum anderen verwarf das Heimteam zu viele Würfe, Freiwürfe und Korbleger.

Ein Sonderlob verdienten sich Ole und Liz mit verbesserten Defenseleistungen sowie Lana, die mutig spielte und viele gute Aktionen zeigte. Die Teamleistung war insgesamt wieder eine Weiterentwicklung auf deren Basis weiter konzentriert und intensiv trainiert werden wird.

Es spielten: Jonas B (6), Ole (6), Max (7), Liz (4), Marie (0), Clara (0), Felix (0), Lana (8), Jonas K (4), Tom (0) und Quirin (10)

Regionalliga: VFL Astro Stars Bochum - wU15/1 56:66 (24:36)

In einem spannenden Spitzenspiel setzte sich die weibliche U15 am frühen Sonntagmorgen in Bochum beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer am Ende verdient durch. Grundlage war ein starkes zweites Viertel (18:8), in dem sich die Mädchen mit 10 Punkten entscheidend absetzen und diesen Vorsprung bis zum Spielende verteidigen konnten. Eine starke Defense des gesamten Teams und eine stark aufspielende Louisa Schulte-Huxel waren letztlich die Garanten für den Erfolg in Bochum. Damit hat die weibliche U15 nun die alleinige Tabellenführung übernommen, mit dem TV Hörde wartet jedoch am nächsten Wochenende der nächste Gegner aus der Spitzengruppe.

Es spielten: N. Badura, L. Holtrichter, L. Unselt, J. Klug, M. Holtrichter, L. Kötters, C. Brosthaus, L. Zöllner, M. Haddick und L. Schulte-Huxel

Regionalliga: wU17 - BC 1970 Soest 86:76 (32:26)

Für die wU17 von Katha Schürmann und Vicky Duve gab es am Wochenende eine Partie auf Augenhöhe. Die Gäste aus Soest standen den Wulfener Mädels in nichts nach und zeigten 40 Minuten, dass sie sich nicht einfach geschlagen geben. Aber auch die Wulfener Mädels kämpften, sodass am Ende der verdiente Sieg mit nach Huase genommen werden konnte.

„Das war die bisher beste Saisonleistung der Mädels. Sie haben sich an das gegnerische Spiel angepasst, auf Aktionen der Gäste die passende Antwort gegeben und gezeigt, dass sie bereit sind, für den Sieg zu kämpfen.“, so das Coachgespann.

Lediglich in der Reboundarbeit gab es einige Defizite. Da lässt sich jedoch dran arbeiten.

Es spielten: M. Haddick A. Siekierka, L. Hemmen, L. Holtrichter, K. Vadder, F. Strock, K. Unselt, L. Schulte-Huxel, A. Lübbers, J. Brosthaus, M. Schumüller und N. Hüsken

Kreisliga: wU15/2 BSV Wulfen : BG Dorsten 62:54

Im letzten Spiel dieses Jahres trifft die 2te Mannschaft der u15 Mädels auf den Lokalrivalen BG Dorsten. Mit einer sehr souveränen und guten Defense konnte die etwas körperlich größeren Gegenspielerin vor dem Korb gestoppt werden und durch Fastbreaks konnte sich Wulfen in der ersten Hälfte mit 31:20 leicht absetzen. Jedoch haben es die Dorstener dem BSV nicht leicht gemacht, denn durch Offensiverebounds und nachfassen konnten sie es zum Ende hin des Spiels nochmal sehr interessant machen. Aber bei der Schnelligkeit der Wulfener hat der Rivale das Nachsehen und so auch der verdiente 62:54 Sieg für den BSV. Im nächsten Jahr spielen die Mädchen gegen die ungeschlagenen Ruhrpott Baskets Herne wo es um die Tabellenspitze geht.

Es spielten: Sahlmann, L.; Zahlmann, S.; Gülcan, B.; Halfes, M.; Yücel, S.; Schoofs, L.; Kleine-Sender, D.; Kowitz, S.; Mathäa, C.; Martinke, A.

 

Main Page Contacts Search