Landesliga: FC Schalke 04 2 - Damen 1 35:64 (17:28)

(7:18; 10:10; 6:19; 12:17)

Einen jederzeit ungefährdeten Sieg nahmen die BSV-Damen am Sonntagabend aus Gelsenkirchen mit nach Hause.

Schon zu Beginn der Partie war ein Wulfener Sieg abzusehen. So konnte Schalke das gesamte Spiel nicht ein einziges Mal in Führung gehen.

Das Team von Coach Chris Brown startete mit einer Ganzfeldpresse, die hervorragend in die Tat umgesetzt wurde. So kam man zu einfachen Punkten und konnte nahezu jeden Schalker Einwurf an der Grundlinie abfangen. Gegen diese konsequente Verteidigung fanden die Schalker kein Mittel und konnten so im ersten Viertel lediglich 7 Punkte erzielen.

Siegessicher startete die BSV-Riege also ins zweite Viertel. Von Zonen- auf Mann-Mann-Verteidigung umgestellt, brauchte man etwas Eingewöhnungszeit, welche Schalke für sich nutzte und das zweite Viertel mit 10:10 zumindest unentschieden beenden konnte.

In die zweite Spielhälfte starteten die Wulfenerinnen dann aber wach, sodass die Schalker in den ersten 6 Minuten nach der Pause ein regelrechter Korbhagel mit einer Wulfener 13:0-Serie und der damit höchsten Wulfener Führung von 17:41 erwartete.

Mit hervorragendem Teamplay und vielen intelligenten Pässen konnten die BSV-Damen die Partie mit einem Endstand von 35:64 erfolgreich abschließen.

Am kommenden Freitag empfangen die Damen um 20:30 Uhr die Gäste vom UBC Münster in der Wittenbrinkhalle und hoffen auf strake Unterstützung vom Spielfeldrand.

Es spielten: Unselt, Schürmann, Schrudde, Schonebeck, Hülsbusch, Jungmann, Mast, Clark, Duve und Fellner

Main Page Contacts Search