Am vergangenen Wochenende besiegte die wU15/2 von Christoph Kleine-Sender ihren Rivalen aus Herten deutlich. Das Hinspiel ging sogar verloren.

Regionalliga: oU10 - BG Dorsten 34:78 (11:40)

Im Derby gegen die BG Dorsten war die U10 von Thomas Rademacher chancenlos. Trotzdem verkaufte sich der aus 8 Kids bestehende Kader sehr gut. Rademacher sah viel Gutes, auf das man in Zukunft aufbauen kann.

Eine Spieleraufstellung liegt nicht vor.

Regionalliga: Baskets Lüdenscheid - oU12 38:53 (20:28)

Einen Sieg, der lange in Frage stand, konnte die oU12 am Wochenende aus Lüdenscheid mit nach Hause nehmen. Die Konzentration fehlte bei vielen Aktionen, Korbleger wurden reihenweise verlegt. Die Freiwurfquote mit 7 von 23 Treffern sagt alles. Ausschlaggebend für den Sieg war jedoch der Kampfgeist, der bei allen Kids bis zum Schluss da war.

Es spielten: Suttrup, Klug, Wölte, Schepers, Winkelmann, Covelli, Brüggemann und Tillmann

NRW-Liga: Telekom Baskets Bonn - oU14/1 127:30 (67:11) 

Mit nur sieben Spielerinnen und Spielern trat die Wulfener U14 in der NRW-Liga beim Tabellendritten TB Bonn an. Neben dieser Tatsache war das Team wie meist körperlich, athletisch und individual-technisch und -taktisch unterlegen. Trotz dieser Vorzeichen spielten die Sieben diszipliniert und hielten bis zum Spielschluss durch, obwohl die 2. Halbzeit aus Verletzungsgründen ohne Wechsel gespielt werden musste. Das Wulfener Team erspielte sich immer wieder freie Würfe, doch selbst im guten 3. Viertel wurden zu viele dieser Abschlüsse verworfen, sodass es nur zu insgesamt 30 Punkten reichte. Erfreulich waren das verbesserte Reboundverhalten in der 2. Halbzeit sowie die guten, schnellen Umsetzungen der Handlungsanweisungen.

Es spielten: Jonas Brozio (7), Ole Wegener (6), Liz Unselt (9), Max Strauß, Joey-Li Funke, Clara Brosthaus und Lina Holtrichter (8)

Regionalliga: wU15/1 - TV Emsdetten 127:23 (64:6)

Ohne Probleme gewann die weibliche U15/1 am Wochenende ihr Spiel gegen die Mannschaft aus Emsdetten. Schon nach dem ersten Viertel (38:2) war die Entscheidung in einer eher einseitigen Partie gefallen. Auch das gesundheitsbedingte Fehlen zweier Leistungsträgerinnen machte sich nicht bemerkbar und mit Fabienne Helke stand eine neue Spielerin das erste Mal in dieser Saison auf dem Spielfeld. Alle Spielerinnen punkteten und das Trainergespann Fellner/Zöllner konnte munter durchwechseln.

Es spielten: L. Holtrichter, L. Unselt, J. Klug, L. Kötters, F. Helke, C. Brosthaus, L. Zöllner, F. Rößmann

Regionalliga: wU15/2 - Hertener Löwen 104:41

Die Mädchen der weiblichen U15/2 konnten sich am Wochenende erfolgreich für die Hinspiel-Niederlage revanchieren.

Sie fanden früh ihren Rhythmus und kontrollierten so das gesamte Spiel. Alle Spielerinnen bekamen ausreichend Spielzeit.

Es spielten: D. Kleine-Sender, M. Halfes, S. Zahlmann, L. Rother, B. Guelcan, L. Thole, A. Fiege-Martinke, L. Schoofs, L. Kleimecke und S. Yuecel

Regionalliga: TVE Dortmund-Barop - wU17 55:58 (29:30)

Einen weiteren Sieg landeten die U17-Mädels am Sonntag in Dortmund.

Anders als das Hinspiel, welches die Wulfenerinnen mit 16 Punkten Differenz für sich entscheiden konnten, fiel das Endergebnis am vergangenen Wochenende wesentlich knapper aus. Die Reboundarbeit war nicht zufriedenstellend und Fehlpässe bestimmten das Spielgeschehen der Wulfener.

„Die Mädels haben sich auf das gegnerische Niveau herabgelassen. Wir wissen, dass sie mehr zu bieten haben und hoffen deshalb auf Besserung in der nächsten Partie.“, so das Coachgespann Schürmann / Duve zum Sieg.

Es spielten: M. Haddick, A. Siekierka, J. Brosthaus, F. Strock, K. Unselt, L. Schulte-Huxel, A. Lübbers, K. Vadder, M. Schumüller und N. Hüsken

Weitere Ergebnisse ohne Spielbericht:

oU14/2 - Castroper BC      20:0

BBG Herford - mU16          85:63

mU18 - TV Gerthe               50:60

Main Page Contacts Search