Landesliga: Damen 1 - TV Emsdetten 56:79 (29:30)

(16:20; 13:10; 6:26; 21:23)

Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenersten verkaufte sich die Damenmannschaft des BSV am Freitag zunächst exzellent. Sowohl in der Defense als auch in der Offense wurde konsequent und aggressiv agiert.

Nachdem das erste Viertel knapp an die Gäste aus Emsdetten ging, konnten die BSV-Damen Viertel Nummer zwei durch Unerschrockenheit und Kampfgeist für sich entscheiden. Für den Ausgleich zum 21:21 und für Euphorie in der gesamten Halle sorgte Denise Penders in der 23. Spielminute mit einem Dreier. Bis zur Halbzeitpause hielten die Wulfenerinnen das Niveau und konnten so mit einem äußerst knappen Rückstand von 29:30 gegen den eindeutigen Favoriten in die Kabine gehen.

Wieder aus der Kabine herausgekommen, schien es, als würde ein anderes Team auf dem Feld stehen. Die ersten 6 Minuten blieb der BSV ohne Korberfolg, bei insgesamt 6 Zählern sollte es dann auch für den Rest des Viertels bleiben. So wurde aus dem erfreulichen Halbzeitstand ein 21-Punkte-Rückstand am Ende des dritten Viertels.

Leider viel zu spät wurden die BSV-Damen dann im letzten Viertel noch einmal wach und konnten dieses mit 21:23 beenden. Doch auch diese Leistung konnten den Durchhänger nicht mehr kompensieren, sodass der TVE auch nach dieser Partie ungeschlagen an der Tabellenspitze steht.

Alles besser machen wollen die Damen am kommenden Freitag. Dann ist der SV Eintracht Erle um 20:30 Uhr in der Wittenbrinkhalle zu Gast. Im letzten Heimspiel der Saison hoffen die Damen noch einmal auf tatkräftige Unterstützung von der Tribüne.

Es spielten: D. Penders (8/2), K. Unselt (17/1), K. Schürmann (6), V. Schrudde (4), S. Schonebeck, L. Jungmann (10), J. Clark (7) und V. Duve (4)

Main Page Contacts Search