Einen Sieg in letzter Sekunde sicherte sich die Damenmannschaft des BSV am Wochenende bei den Paderborn Baskets. Der Start in die Partie gegen die Ostwestfalen gelang den Damen einwandfrei, sodass das erste Viertel deutlich an die Wulfenerinnen ging. Nach vielen Fehlern und Nachlässigkeiten gelang es den Gastgebern jedoch in Viertel Nummer zwei aufzuholen und zur Halbzeit auf 29:29 gleichzuziehen. Hoch motiviert kamen die Wulfenerinnen aus der Pause und waren überzeugt, den Sieg mit nach Hause zu nehmen. Diese Überzeugung wurde jedoch schnell zerschlagen, als die einzigen Punkte im dritten Viertel zwei Freiwurfpunkte bleiben sollten.

Mit über 10 Punkten Rückstand ging es nun ins das letzte, entscheidende Viertel. Punkt für Punkt kämpften sich die Damen wieder auf einen ausgeglichenen Score von 49:52 heran. Als Paderborn kurz vor Schluss mit einem Dreier zum 52:52 ausglich, hielt es keine der Wulfener Spielerinnen mehr auf der Bank.  Nach einem guten Spielzug nahm Kim Unselt allen Mut zusammen und versenkte den Ball von der Dreierlinie - 52:55 Endstand - ein Sieg in letzter Sekunde für den BSV. Die Wulfener Damen bleiben nach diesem Wochenende als einziges Team der Liga ungeschlagen. Zur nächsten Partie empfängt der BSV am 25.11. um 20:30 Uhr den SCA Ochtrup am Wittenbrink. Dieser verweilt aktuell mit vier Siegen und einer Niederlage direkt vor dem BSV auf Platz 1 der Tabelle.

Es spielten: Penders, Unselt, Schürmann, Schrudde, Schonebeck, Jungmann, Mast, Clark, Duve, Lindner, Zarth.

Main Page Contacts Search