Mit dem Sieg über den bisherigen Tabellenführer Herne konnte sich die wU15 am vergangenen Wochenende an die Spitze der Regionalliga kämpfen. Ein ungefährdeter Sieg markierte die Überlegenheit der Wulfenerinnen und machte Trainer und Eltern stolz.

Regionalliga: Sterkrade 69ers - oU10 26:36 (21:22) [6:10; 15:12; 2:8; 3:6]

Die U10 feierte am Wochenende ihren ersten Saisonsieg in Oberhausen.

Am letzten Samstag musste das Team in Oberhausen bei den Sterkrade 69ers antreten. Die Mannschaft wirkte schon beim Aufwärmen sehr nervös. Dies übertrug sich dann auch auf das Spiel. Die ersten Punkte fielen erst nach 7 gespielten Minuten. In dieser Phase wurden viele einfache Korbleger verlegt. Der Gegner konnte seine Vorteile bei den Rebounds nicht nutzen und so gewann man das 1.Viertel knapp mit 10 zu 6. 

Im nächsten Abschnitt nutzten die Gastgeber ihre Größe besser und kamen zu vielen 2. Möglichkeiten. Das Viertel wurde mit 15 zu 12 verloren. 

Nach der Pause gelang es der Wulfener Mannschaft, in der Verteidigung nun mehr und mehr die Oberhausener unter Druck zu setzen. Es wurde jetzt verbissen um jeden Rebound gekämpft und der gegnerische Aufbauspieler immer wieder gestoppt. Das Viertel ging mit 8 zu 2 an die U10. vor dem letzten Viertel führte das Team mit 7 Punkten. Dies beruhigte die Spieler leider nicht und es kam zu vielen leichten Ballverlusten und überhasteten Aktionen im Angriff. So lag man in der 34. Minute nur noch mit 4 Punkten vorne. Erst in den letzten 3 Minuten des Spiels gelangen 6 wichtige Punkte und das Spiel war gewonnen. Die tatkräftige Hilfe der Eltern beim Training am Freitag  zeigte hier seine positive Wirkung. Vielen Dank an die Eltern dafür vom Trainerteam.

Es spielten: Matti Schonebeck, Mika Schonebeck, Max Klatt, Sam Holtrichter, Theo Bösing, Jakob Brosthaus, Nino Covelli und Lasse König

Regionalliga: oU14 - FC Schalke 04 103:65 (52:36)

Der U14 des BSV gelang am Wochenende mit einer guten Teamleistung ein deutlicher Heimsieg gegen das Team aus Gelsenkirchen. Im ersten Viertel dominierte das Heimteam, im zweiten wurde viel ausprobiert. Trotz vergebener 1-0-Korbleger gelangen bereits in der ersten Halbzeit 52 Punkte, die eine deutliche Halbzeitführung bedeuteten. Das dritte Viertel gewann das BSV-Team deutlich und erspielte sich während dieser zehn Minuten einen sehenswerten 22:0-Run. Zu Beginn des letzten Viertels erzielte Jule Groll die ersten acht Punkte. Kurz vor dem Spielende belohnte sich Leon Potthast für seine Leistung mit einem Korberfolg.

„Eine überzeigende Teamleistung mit gutem Fast-Break-Spiel und vielen Assists.“, fasst Trainerin Marsha Owusu Gyiamfi zusammen.

Es spielten: Lina Holtrichter (14), Liz Unselt (29), Leon Potthast (2), Jule Groll (17), Felix Landwehr (20), Julius Koch, Marc Tillmann (6) und Lana Spießbach (15)

Regionalliga: Ruhrpott Baskets Herne - wU15 47:82 (33:35)

Lediglich mit acht Spielerinnen reiste die weibliche U15 am Samstagmittag zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Herne. Gastgeber Herne versuchte mit einer Ganzfeldpresse das Spiel der Wulfener früh zu stören und somit musste das Team von Julian Fellner und Markus Zöllner jeden Punkt in der ersten Halbzeit hart erarbeiten. Nach der knappen Pausenführung konnten die Mädchen um Liz Unselt das Tempo noch einmal deutlich erhöhen und sich durch eine starke Defense- und Reboundleistung entscheidend von Herne absetzen. Nun geht der BSV als Tabellenführer in die letzten zwei Spiele der Hinrunde.

Es spielten: N. Badura, L. Unselt, A. Fiege Martinke, L. Kötters, L. Rother, L. Zöllner, J. Klug, S. Yücel

Regionalliga: Paderborn Baskets - mU16 84:46 (35:21)

Nicht mit den besten Voraussetzungen ging es für die U16-Jungs am Wochenende nach Paderborn: Durch Erkrankungen fehlten dem Team von Melvin Beckmann einige Spieler. Der BSV reiste nur mit fünf Akteuren an, wovon zwei ebenfalls angeschlagen waren.

Das erste Viertel gestalteten die Jungs jedoch ausgeglichen. Aus den Systemen wurden gute Aktionen gefunden und so konnte mehrfach gepunktet werden. In Viertel Nummer zwei konnten sich die Gastgeber etwas weiter absetzen, bevor dann in der zweiten Halbzeit die Kondition der fünf Spieler nachließ.

Trainer Melvin Beckmann lobte die Einstellung und den Kampfgeist seiner Schützlinge: „Die beiden Faktoren stimmten bis zum Schluss. Daran gab es nichts auszusetzen. Die Jungs haben ihre Köpfe trotz des teilweise hohen Rückstands nicht hängen gelassen. Außerdem freut es mich, dass alle Spieler punkten konnten.“ Besonderes Lob verdienten sich Max Strauß und Tom Clark durch ihre gute Defensivleistung.

Es spielten: Klatt (19), Clark (13), Strauß (2), Zahlmann (6) und Menges (6)

Weitere Ergebnisse ohne Spielbericht:

Regionalliga: Sterkrade 69ers - wU11 51:28

Regionalliga: oU12 - TV Emsdetten 20:0 (Spiel durch Emsdetten abgesagt)

Regionalliga: mU18 - FC Schalke 04 43:62

Main Page Contacts Search