Citybasket Recklinghausen 3 - Damen 1 31:60 [13:16; 6:16; 8:10; 4:18]

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnten die BSV-Damen sich am Sonntagabend auch gegen die dritte Mannschaft der Citybaskets durchsetzen. Eine frühzeitige Umstellung der Defense sorgte für das entsprechende Endergebnis.

In der Vestischen Arena standen die Zeichen aus BSV-Sicht bereits vor dem Spiel auf Sieg. Tabellenletzter CBR 3 empfing die Wulfenerinnen (die ohne die Verletzten Katja Vadder und Kim Unselt in die Partie gingen) jedoch mit einem starken ersten Viertel. Eine gute Recklinghäuser Zonenverteidigung hielt die Wulfener davon ab, den Leistungsvorteil vollkommen auszuspielen. Defensiv konnten die BSV-Damen durch ihre Zonenverteidigung nicht genügend Bälle abfangen, wodurch das erste Viertel ausgeglichen endete.

Eine Umstellung auf 1-on-1-Defense brachte dann den erwünschten Erfolg: wichtige Ballgewinne sorgten dafür, dass der Spitzenreiter sich weiter absetzen konnte. Trotz Vorsprung und Überlegenheit auf dem Feld wurde jedoch vor allem der Größenunterschied unterm Korb nicht voll ausgenutzt. Im letzten Viertel wurde noch einmal gut und konsequent verteidigt, sodass die Gastgeber hier nur 4 Punkte erzielen konnten.

Trainer Martin Gruczyk konnte die gesamte Spielzeit über viel durchwechseln, sodass jeder ausreichen Spielzeit erhielt.

Mit dem Sieg über die Citybaskets festigte der BSV seinen Platz an der Tabellenspitze weiter. Ungeschlagen geht es nun ins neue Jahr. Am 13.01.2017 empfangen die Damen um 20:30 Uhr die dritte Mannschaft des UBC Münster in der Wittenbrinkhalle.

Es spielten: D. Penders, K. Schürmann, V. Schrudde, S. Schonebeck, N. Hülsbusch, L. Jungmann, A. Winck, J. Clark, V. Duve, I. Lindner und J. Zarth

Main Page Contacts Search