Das U14-Team vom Trainer-Trio Owusu Gyamfi / Penders / Clark besiegte am vergangenen Wochenende souverän die Gäste der BG Duisburg West und erreichte mit einem Endergebnis von 127:30 nebenbei seinen bislang höchsten Score in der laufenden Saison.

Regionalliga: ART Düsseldorf - oU10 82:36 [22:15; 19:9; 25:4; 16:8]

Ein gebrauchter Tag in Düsseldorf: Am Samstag musste die U10 in die Landeshauptstadt zum Auswärtsspiel bei der ART Düsseldorf fahren. Leider war dies ein gebrauchter Tag für die Spielerinnen und Spieler aus Wulfen. Das Team war an diesem Tag in allen Belangen der Heimmannschaft unterlegen. So gab es zum Abschluss der Hinrunde die höchste Niederlage der Saison. Eigentlich hatte man sich mehr ausgerechnet, da das Team aus Düsseldorf im Tabellenmittelfeld rangiert und man eine Woche zuvor gegen den Tabellenführer (Baskets Duisburg, ungeschlagen) ein sehr ordentliches Ergebnis (32:55) erzielte. Es schien so, als hätten die u10 Kinder "Sand" in den Schuhen und man kam selten schnell von der Stelle. Es kann aber auch an der Verpflegung (Schokokekse) auf der Bank gelegen haben.

Trainer Florian König: „Dieses Spiel fällt unter die Kategorie „schlechtestes Spiel der Saison“. Somit wird das Ergebnis abgehakt und der Blick geht nach vorne. Ab jetzt kann es nur noch steil Bergauf gehen.“

Es spielten: Matti Schonebeck, Mika Schonebeck, Jakob Brosthaus, Max Klatt, Theo Bösing, Katharina Heidermann, Nino Covelli, Sam Holtrichter und Lasse König

Regionalliga: Barmer TV - wU11 32:52 (16:17)

Das U11-Team des BSV kam am Wochenende schwer ins Spiel. Die Wulfener Angriffe wurden zwar gut vorgetragen, doch die Abschlüsse waren regelmäßig eine Katastrophe. Nachdem es 5:8 im ersten Viertel und 16:17 zur Halbzeitpause stand, wurde das Wulfener Spiel in der zweiten Hälfte besser. Allerdings ließ die Trefferquote weiterhin zu wünschen übrig. Die letzten 10 Minuten gehörten dann dem BSV. Offensiv gelang jetzt viel und defensiv stand das Team gut. Ein verdienter Sieg! Einen besonders guten Tag erwischte Emilia Neumann.

Es spielten: Linnenkämper, Kowohl, Böhne, Covelli, Koch, Schulte und Neumann

Regionalliga: wU13 - BG Dorsten 23:75 (10:38)

Bereits am vergangenen Donnerstag fand das Lokalderby der U13 statt - ohne die geringste Chance für die Gastgeber. Der Tabellenführer war nicht nur körperlich, sondern auch spielerisch klar überlegen. Die nächste Aufgabe gegen Herne ist nu wichtiger. Daher will sich das Team von Thomas Rademacher voll und ganz auf diese Partie konzentrieren.

Es spielten: Zahlmann, Omar, Hussein, Kuhlmann, Hahn, Sahlmann, Covelli, Winkelmann, Potthast, Kötters und Wölte

Regionalliga: oU14 - BG Duisburg-West 127:30 (65:10)

Die Wulfener U14 gewann ihr Regionalliga-Spiel deutlich mit 127:30 gegen das Team der BG Duisburg-West. Los ging es mit einem 16:0-Lauf und bereits nach dem 1. Viertel (27:4) war die Überlegenheit am Ergebnis erkennbar. Das 2. Viertel begannen die „Wulfener“ mit einem 22:0-Run und das BSV-Team bewies Lust auf viele Punkte. Auch die 2. Halbzeit war eine deutliche Angelegenheit für die U14, die nun besser von Außen traf. Erfreulicherweise nutzten Julius Koch und Leon Potthast ihre Spielzeit für immer bessere Aktionen. Lana Spießbach überzeugte mit stetig cleverer Defense und guten Korbaktionen. Alle BSV-Nachwuchskräfte punkteten und so erzielte das Team sein Season-High hinsichtlich der erzielten Punktzahl.

Es spielten:Jonas Brozio (38), Lina Holtrichter (6), Liz Unselt (26), Leon Potthast (4), Jule Groll (13), Felix Landwehr (23), Julius Koch (2), Lana Spießbach (15)

Regionalliga: wU15 - BC Soest 69:56 (36:17)

"Dieses Spiel hätte definitiv nicht länger dauern dürfen", so die Aussage von Co-Trainer Julian Fellner. Lediglich sechs Spielerinnen standen dem Trainerduo Fellner/Zöllner am Wochenende zur Verfügung. Neben der langzeitverletzten Naima Badura fehlten mit Lisa Rother und Sarah Kowitz krankheitsbedingt zwei weitere Spielerinnen. Da aus der U13 und U14 keine weiteren Spielerinnen aushelfen konnten oder nicht frei gegeben wurden, kämpften die Mädchen bis zur letzten Minute, um am Ende einen hart umkämpften Sieg zu feiern. 17:2 hieß es nach 10 Minuten. Dann aber schwanden langsam aber sicher die Kräfte und die weiteren Viertel gingen knapp mit 19:15 und 21:19 zugunsten des BSV aus. Das letzte Viertel verlor das Team dann mit 12:20. Nach der Halbzeit war es ständig leer auf der BSV Bank, da entweder eine Spielerin verletzt war, eine Auszeit benötigte oder mit dem 5. Foul schon ausgeschieden war. Trainer Zöllner fand anschließend deutliche Worte: "Heute fällt es mir schwer eine Spielerin hervor zu heben, da alle eine wahnsinnige Leistung gezeigt haben und wir alle, Eltern und Coaches sehr, sehr stolz auf die Mädchen sind. Nachdenklich stimmt mich jedoch, wenn wir uns im Verein in solchen Notsituation nicht mehr untereinander helfen und Mädchen über die zu vertretende gesundheitliche Belastungsgrenze gehen müssen. Gegen die Absage des Spiels hatten sich im Vorfeld Spielerinnen und Eltern entschieden, lediglich ein Abbruch stand jederzeit von unserer Trainerseite aus zur Debatte. Aber das kann und darf nicht die Lösung solcher Probleme sein." Nun hoffen Fellner und Zöllner, dass sich alle Spielerinnen schnell wieder regenerieren und für das nächste Spiel in Dortmund fit sind.

Es spielten: A. Fiege Martinke, C. Mathäa, L. Kötters, L. Zöllner, J. Klug und S. Yücel

Regionalliga: wU17 - TV Germania Kaiserau 62:36 (28:14)

Die Wulfener U17 hat ihre Siegesserie am Wochenende fortgesetzt. Auch im 11. Spiel der Saison gingen die Punkte sicher auf das Konto der Mädels.

Bereits von Beginn an setzten die Mädels ohne Leistungsträgerin Kim Unselt ein Zeichen. Das erste Viertel endete 14:4. Die Defense stand sicher in der Zone und ließ die Gäste zu keinem erfolgreichen Abschluss kommen. Offensiv punkteten die Wulfener einfach und sicher durch die körperlich überlegene Luisa Schulte-Huxel, die immer wieder ihren Weg zum Korb suchte und erfolgreich abgeschlossen hat. Im letzten Viertel wurden die Beine in der Defense schwerer und so konnten die Gäste immer wieder zum Korb ziehen und leicht punkten (21:20). Jeder konnte zu dieser Partie einen Teil beitragen, sodass der BSV einen sicheren Sieg einfahren konnte.

Es spielten: M. Haddick, A. Siekierka, L. Hemmen, J. Brosthaus, F.Strock, L. Schulte-Huxel, L. Kötters und N. Hüsken

Weitere Ergebnisse ohne Spielbericht:

Regionalliga: oU12 - UBC Münster 2 68:45

Regionalliga: TVE Dortmund Barop - mU16 59:33

Regionalliga: mU18 - BG Duisburg West 35:62

 

Main Page Contacts Search