Nach dem Sieg beim TSV Hagen wollen die Münsterland Baskets auch daheim wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Am kommenden Samstag gastiert der SV Dortmund-Derne in der Wulfener Gesamtschulhalle. Damit kommt es zum direkten Verfolgerduell Zweiter gegen Dritter. Wulfen konnte bislang einen Sieg mehr verbuchen, als die Gäste, mit denen sich der BSV einst epische Pokalschlachten lieferte. Die mit Spannung erwartete Partie startet am Samstag zur gewohnten Anwurfzeit: 20 Uhr.

Marco Dunzel

Marco Dunzel kann gegen
Dortmund nicht mitwirken.

Felix Fuhrmann wird für die Gäste debütieren. Er kommt vom SV Hagen-Haspe, war dort nach Medienberichten mit seinen Einsatzzeiten unzufrieden. Fuhrmann soll Pointguard Mihail Kapitanov ersetzen, der aus privaten Gründen um Auflösung seines Vertrages gebeten hatte und in seine Heimat Bulgarien zurückgekehrt ist. Das Team von Sebastian Mlynarski hat zuletzt gegen Schwelm gewonnen, sich zuvor gegen die Westfalen Mustangs tapfer geschlagen. Topscorer des SVD war hier Flügelspieler Jan Möhring, der 5 Dreier versenkte und insgesamt 27 Punkte beisteuerte. Die Gäste aus Dortmund wollen nach eigener Aussage Revanche für die knappe Heimniederlage im Hinspiel nehmen und sprechen von einem Endspiel um Platz 2. Sie hoffen, dass einige Fans trotz des sich überschneidenden Heimspiels des BVB im Mannschaftsbus mit nach Wulfen fahren.

Die Wölfe müssen indes auf Marco Dunzel verzichten, der noch nicht wieder einsatzbereit ist. Coach Marsha Owusu Gyamfi geht davon aus, auf ein gut strukturiertes Team mit mit individueller Qualität und gutem Coach zu treffen. Nach ihrer Einschätzung wird die Defense der Schlüssel zum Sieg sein.

Main Page Contacts Search