Das vergangene Wochenende stand für einige Jugendteams des BSV ganz im Zeichen des Lokalderbys. Gleich vier Teams (U10, U11, U15 und U17) hatten sich in der Trainingswoche auf ein spannendes Duell gegen die BG Dorsten vorbereitet. U11 und U15 konnten siegen, U10 und U17 mussten hingegen kapitulieren.

Regionalliga: BG Dorsten - oU10 55:30 [9:13; 13:5; 14:8; 19:6]

Die Vorzeichen für das Lokalderby gegen die BG Dorsten waren an diesem Samstag sehr schlecht. Neben den drei bereits eingeplanten Ausfällen von drei Spielern wurde kurzfristig ein weiterer Spieler krank. Dank der Unterstützung durch Mareike Schulte konnte die Mannschaft mit sieben Kindern antreten. Das Spiel begann sehr gut für das Team aus Wulfen. Man konnte sich bis zur fünften Minute auf 9:4 absetzen. Leider verhinderten einige Schrittfehler eine höhere Führung. Im zweiten Viertel kam der Gastgeber besser ins Spiel und konnte sich bis zur Pause auf 21:16 absetzen. Zu Beginn des dritten Viertels verletzte sich auch noch Jakob Brosthaus, sodass er bis kurz vor Ende des Spiels auf der Bank behandelt wurde. Die übrigen sechs Spielerinnen und Spieler konnten diesen personellen Rückschlag noch gut wegstecken, dennoch machten sich erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Im letzten Viertel häuften sich die Schritt- und Abspielfehler und der Gegner konnte weiter davonziehen. Dennoch hat das BSV-Team sich sehr gut verkauft und gezeigt, dass man sich im Vergleich zum Hinspiel verbessert hat.

Es spielten: Nino Covelli, Matti Schonebeck, Mika Schonebeck, Mareike Schulte, Max Klatt, Sam Holtrichter und Jakob Brosthaus

Regionalliga: ASC Dortmund - oU12 38:87 (20:50)

Das U12-Team des BSV zeigte am Wochenende eine tolle Leistung. Auch wenn viele einfache Korbleger der Gegner zugelassen wurden, war es toll anzusehen, wie fast alle aus dem Team punkten konnten. Jeder erhielt viele Anteile am Spiel. Coach Simon Schrudde ist mit der Gesamtleistung sehr zufrieden.

Es spielten: Aron Badde, Nick Otto, Max Brockmann, Collin Große-Ophoff, Jonas Große-Ophoff, Luka Große-Ophoff, Leon Zywietz und Hendrik Fritz

Regionalliga: TV Goch - oU14 77:72 (44:42)

Knapp verlor die U14 das Auswärtsspiel in Goch. Ausschlaggebend für diese Niederlage waren die Turnover, die vor allem im letzten Viertel vom Heimteam zu vielen schnellen Punkten genutzt wurden. Wie gewohnt spielte das BSV-Team gut zusammen, spielte zahlreiche Assists und traf gut von außen. Nach Reboundmängeln während der ersten Halbzeit reboundeten die Jungen und Mädchen in der zweiten Halbzeit besser und hielten sich lange die Siegchance offen. Doch als sich zu den zahlreichen Turnovern Foulprobleme „gesellten“, reichte es nicht mehr zum Sieg.

Es spielten: Jonas Brozio, Lina Holtrichter, Liz Unselt, Leon Potthast, Jule Groll, Felix Landwehr, Julius Koch und Marc Tillmann

Regionalliga: wU15 – BG Dorsten 73:40 (34:21)

Schwach startete die U15 am Sonntagnachmittag ins Derby. Nach fünf Minuten stand es 11:6 für die Gäste aus Dorsten, doch dann fand das Wulfener Team endlich die richtige Einstellung zum Spiel und zog mit einem 11:0-Run auf 17:11 (Viertelergebnis) davon. Anschließend spielte das Team vom Trainerduo Zöllner/Fellner den Rest der Partie konzentriert und souverän zu Ende und gewann schließlich verdient mit 73:40. Eine starke Leistung zeugten dabei Juliane Klug und Lucy Zöllner. Naima Badura konnte nach langer Verletzungspause endlich wieder mitwirken und insgesamt zeigte sich das Team in der Defensearbeit deutlich verbessert. Der Derbysieg war letztlich der verdiente Lohn für eine intensive Trainingswoche.

Es spielten: N. Badura, A. Fiege Martinke, C. Mathäa, L. Kätters, S. Kowitz, L. Rother, L. Zöllner, J. Klug und S. Yuecel

Regionalliga: wU17 - BG Dorsten 53:59 (29:34)

Ein knappes U17-Regionalliga-Spiel lieferte sich der Erstplatzierte Wulfen gegen den Zweitplatzierten BG Dorsten am Sonntag. Das Derby war das Spitzenspiel des Spieltages der Liga. Zu Beginn mussten die Spielerinnen erst einmal ihre Nervosität loswerden. Zusätzlich spielte Dorsten eine Pressverteidigung, die es zu überspielen galt. Darauf mussten sich die Mädels erst einmal einstellen und deshalb ging das erste Viertel zu Recht an die Gegner aus Dorsten (17:21). Im zweiten Viertel kam man dann besser mit der Pressverteidigung zurecht und so ging man mit einem 29:34-Rückstand in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeitansprache kamen die Wulfenerinnen voll motiviert aus der Kabine, legten einen 9:0-Run hin und gingen mit vier Punkten in Führung. Dieser Vorsprung reichte jedoch nicht, um den Sieg zu holen. Im letzten Viertel fehlte den BSV-Spielerinnen die Kraft, die Rebounds einzusammeln und sie legten viele einfache Punkte daneben. Trotz der Niederlage bleibt der BSV Wulfen auf dem ersten Tabellenplatz der Regionalliga, da das Team das Hinspiel mit einer höheren Differenz gewonnen hatte.

Es spielten: M. Haddick, L. Hemmen, L. Schulte-Huxel, N. Hüsken, F. Strock, K. Unselt, L. Zöllner und J. Brosthaus

Regionalliga: ATV Haltern - mU18 51:46 n.V. (40:40 / 14:16)

Gegen den Tabellenzehnten wollte man am Wochenende den zweiten Sieg der Saison einholen, jedoch hatten die Gastgeber etwas dagegen. Es entwickelte sich ein Kampfspiel zwischen den beiden Tabellennachbarn. Beide Teams starteten voll motiviert, jedoch auch sehr nervös in die Partie. So häuften sich auf beiden Seiten viele Fehler, die einen Halbzeitstand von gerade einmal 14:16 zur Folge hatten. Die zweite Halbzeit sollte dann mehr Basketball bieten und so kam es auch. Mit einem 13:2-Run verschafften sich die Halterner einen 27:18-Vorsprung in der 27. Minute. Die Wulfener ließen sich davon nicht beeindrucken und verkürzten bis zum Viertelende auf 32:27. Das vierte Viertel war ein Schlagabtausch, wobei die Wulfener immer stärker spielten und mit Abstand die beste Defense der bisherigen Saison spielten. Eine Minute vor Schluss führten die Gastgeber mit 40:38, dann brachten zwei verwandelte Freiwürfe von Simon Landwehr den 40:40-Geichstand. Durch einen Ballgewinn hatte man zehn Sekunden vor dem Ende noch die Möglichkeit, den Sieg zu holen, aber statt den Weg zum Korb zu suchen, versuchte man sich aus der Distanz. So musste die Verlängerung entscheiden, wer als Sieger das Feld verlassen sollte. Hier hatte Haltern schlussendlich die Nase vorn und konnte mit 51:46 das Spiel gewinnen.

Es spielten: Holtrichter, Kleine-Sender (4), Holewa (2), Bosnjak (2), Klatt (6), Landwehr (19), Knicza (2), Rother (7) und Vadder (4)

Weitere Ergebnisse ohne Spielbericht:

Regionalliga: BG Dorsten - wU11 36:53

Regionalliga: wU13 - BC Soest 49:41

Regionalliga: mU16 - TuS Iserlohn Kangaroos 56:94

Main Page Contacts Search