Westfalen Mustangs - BSV Wulfen 91:78 (23:16, 18:15, 26:21, 24:26)

Trotz des großen Einsatzes aller 10 Spieler und der phantastischen Unterstützung der Wulfener Fans verloren die Münsterland Baskets beim Aufsteiger Westfalen Mustangs mit 78:91. Einzig das letzte Viertel konnten die Gäste knapp für sich entscheiden, vor allem weil sie bis zum Ende alles versuchten und mit viel Aufwand die körperliche Unterlegenheit kompensierten. 

Die Münsterland Baskets begannen konzentriert, spielten ihre Angriffe geduldig aus und lagen nach fünf Spielminuten mit 11:9 in Führung. Einige Turnover später lagen die Mustangs mit 16:11 vorn. Diese Führung gab das Heimteam nicht wieder ab. Im 2. Viertel hatte das Wulfener Team Schwierigkeiten in der Offense und erzielte nur 15 Punkte. Aus der Halbzeitpause kamen die Gäste mit Veränderungen für die Offense und wollten nicht nur den Fast-Break intensivieren, sondern auch in der Set-Offense mehr Akzente setzen. Dies gelang anfangs und nach dem Dreier von Kreshnik Gashi waren es nur noch 4 Punkte Rückstand (46:50/26. Minute). Näher heran kamen die Münsterland Baskets nicht mehr und kassierten bis zum Ende des Viertels vor allem von der Freiwurflinie viele Punkte. Im letzten Spielabschnitt versuchte das BSV-Team alles, punktete am Brett und von der Dreierlinie, doch die selbstbewusst, abgeklärt spielende EU-Auswahl der Westfalen Mustangs punktete ebenfalls kontinuierlich und gewann das Spiel. Glückwunsch an die Westfalen Mustangs zum Sieg und zum Aufstieg in die 1. Regionalliga.

Ein Dankeschön geht an die BSV-Fans, die für eine phantastische Atmosphäre sorgten und das Team während des gesamten Spiels lautstark unterstützten, vielen Dank!

BSV: Paschke (12), M. Gorontzi (0), Breu (6), Riedel (0), Gashi (11), T. Gorontzi (12), Crossland (19), Vadder (6), David (8), Kleinert (4).

Main Page Contacts Search