Landesliga: Damen 1 - GV Waltrop 83:45 (33:21)

Lediglich zu sechst traten die Gäste aus Waltrop am Freitag in der Wittenbrinkhalle an. Um den personellen Vorteil auszunutzen, versuchten die Wulfenerinnen von Beginn an, das Spiel schnell zu gestalten. Dies gelang auch zunächst. Gegen die enge Zone der Waltroperinnen war es jedoch schwierig, zum Korb zu ziehen und so konnte man überwiegend durch Würfe von außen Punkten. Das erste Viertel (23:9) dominierten die Gastgeberinnen klar, bevor man im zweiten Viertel vor allem in der Offense stark nachließ. 

Die dritte Spielphase nach der Pause gestaltete sich ausgeglichen (22:18). Einer guten Offense standen leider auch einige zugelassene Punkte der Gäste gegenüber. 

Im vierten und letzten Viertel haben die Wölfinnen noch einmal richtig Gas (28:6). Durch eine spitzenmäßige Defense ging dieses Viertel verdient an die Gastgeberinnen. 

"Wir haben das Spiel gewonnen, können aber noch viel daraus lernen, was uns in der weiteren Saison und den kommenden Spielen helfen kann.", so Coach Markus Elsing. 

Am kommenden Wochenende wird es besonders sportlich für die Damen: am Samstag geht es nach Ostwestfalen. Gegen den SC GW Paderborn bestreiten die Damen dort das nächste Meisterschaftsspiel. Nach einer recht kurzen Verschnaufpause wird das Team dann am Sonntag zur nächsten Pokalrunde beim TVE Dortmund-Barop erwartet.

1718 Damen I neu

Es spielten: D. Penders, K. Unselt, K. Schürmann, V. Schrudde, S. Schonebeck, N. Hülsbusch, L. Jungmann, S. Herrmann, L. Unselt, V. Duve, K. Vadder und J. Zarth

 

 

Main Page Contacts Search