Am vergangenen Wochenende haben auch die oU10 und die wU12 endlich ihr erstes Saisonspiel bestreiten können. Während es für die neuformierte U10 leider nicht reichte, konnte die U12 mit Borken-Hoxfeld einen starken Gegner bezwingen.

Oberliga: oU10 - TSVE 1890 Bielefeld 27:62 (16:34)

Für die offene U10 begann am vergangenen Samstag endlich die Saison. Mit viel Vorfreude und viel Aufregung fieberten die Kinder dem Spiel gegen Bielefeld entgegen.

Die Mannschaft trat mit sieben neuen Spielerinnen und Spielern an, die ihr erstes Mannschaftsspiel absolvierten. Aus dem letztjährigen Team sind nur vier Kinder übrig geblieben. Dem entsprechend reagierte die Mannschaft häufig nervös und überhastet. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Aktionen dann ruhiger. Nachdem das erste Viertel mit 10:20 endete und der Wulfener Rückstand über das ganze Spiel immer größer wurde, ließ sich das Team trotz Allem nie hängen, sondern kämpfte um jeden Ball. Leider wurden einige leichte Korbleger verlegt und manchmal beim Rebound nicht feste genug zugepackt.

„Dennoch lässt die heutige Leistung Hoffnung für die nächsten Partien.“, so Trainer Florian König.

Es spielten: Leo Schonebeck, Arthur Zarmas, Johann Wesseling, Katharina Heidermann, Lasse König, Philipp Wolthaus, Henning Maurus, Nino Covelli, Matti Schonebeck, Johannes Wölte und Maike Maurus

Oberliga: wU12 - RC Borken-Hoxfeld 52:38 (21:12)

Beide Mannschaften gingen mit viel Respekt voreinander in diese Begegnung. So begann die Partie auf beiden Seiten nervös und mit vielen Fehlern. Doch weil der BSV die Chancen besser nutzte, führte das Rademacher-Team nach 10 Minuten mit 12:2. Nach einem ausgeglichenen zweiten Viertel stand es dann 21:12 für die Wulfener Mädchen. Das dritte Viertel sollte der beste Abschnitt des gesamten Spiels werden und gute Defense sowie Offense sorgten für eine 40:25-Führung. Da die Schlussphase dann auch wieder ausgeglichen verlief, stand es am Ende 52:38 für die Wulfenerinnen.

Trainer Thomas Rademacher ist sehr froh über dieses Ergebnis: „Das war das erste Saisonspiel der Mädels und Borken ist einer der stärksten Gegner. Die Mannschaft hat sich mit diesem Sieg Respekt verdient.“

Es spielten: Linnenkämper, Kowohl, Stallmann, Schulte, Neumann, Maar, Koch, Mecking, Lensen, Koch und Covelli

Oberliga: wU14 - Ruhrpott Baskets Herne 88:22 (38:16)

Endlich hat es geklappt! Nach zwei Niederlagen, die nicht unbedingt hätten sein müssen, kam es am vergangenen Wochenende zu einem Kantersieg der weiblichen U14. Die Gäste waren chancenlos, 22:8 endete schon das erste Viertel. Im zweiten und dritten Viertel ließ man zu viele Möglichkeiten der Gegner zu, so der Coach Thomas Rademacher. Das letzte Viertel war das beste, da hier Steals genutzt wurden, die man sich erarbeitet hatte.

Es spielten: Zahlmann, Winkelmann, Covelli, Kuhlmann, Hahn, Omar, Hussein, Wölte und Kötters

Landesliga: Marler BC - oU14 70:44 (33:26)

Mit einer aggressiven Defense der Gegner hatte die offene U14 am vergangenen Wochenende zu kämpfen. Das erste Viertel gestaltete sich zunächst ausgeglichen (17:15). Zu wenige Rebounds (ein altbekanntes Problem des Teams, welches man noch nicht in den Griff bekommen hat) und die Tatsache, dass der Topscorer der Gastgeber (52 Punkte) zu keiner Zeit im Zaum gehalten werden konnte, machten dem BSV-Team zusätzlich zu schaffen. Am Ende verließ das Team die Kraft und die Chance auf den Sieg rückte in weite Ferne. Nick Otto machte ein super Spiel. Ebenso Collin Große-Ophoff, der nach wochenlanger Pause sowie nur einem Training am Freitag zu überzeugen wusste.

Es spielten: N. Otto (5), F. Suttrup (14), C. Covelli (4), C. Große-Ophoff (11), J. Große-Ophoff (6), Z. Taher und A. Winkelmann (4)

Regionalliga: SC Bayer 05 Uerdingen 89:66 (35:32)

Noch müde und träge vom frühen Aufstehen und der weiten Fahrt ging die weibliche U16 am Wochenende in das erste Viertel. Trotz der anfangs geringen Motivation konnte das Wulfener Team mit den Gastgebern mithalten (22:15). Leider wurde im zweiten Viertel nicht so weitergearbeitet wie im ersten Viertel und es mussten deutliche Einbußen gemacht werden. Defensiv konnte man gegen die offensiv starken Spielerinnen aus Uerdingen (N Voß und R. Schott) nicht viel bewirken und so ging man mit einem Spielstand von 52:32 in die Haltzeitpause.

Nach einer deutlichen Ansage in der Kabine ging es motiviert ins dritte Viertel. Dieses wurde somit nur knapp verloren (15:13). Damit konnte jedoch der Rückstand leider nicht verkleinert werden und die Wölfinnen mussten sich trotz kämpferischer Leistung geschlagen geben.

Nicht unbedingt den Sieg, jedoch ein viel zufriedenstellenderes Ergebnis hätte eine bessere Freiwurfquote gebracht, so die Trainerinnen Verena Schrudde und Katha Schürmann.

Es spielten: N. Badura, H. Köhne, A. Fiege Martinke, C. Mathäa, L. Kötters, L. Rother, L. Zöllner und S. Kowitz

Oberliga: BG Dorsten 2 - mU18 46:67 (28:33)

Die Wulfener Jungs gingen positiv in das Lokalderby, ließen sich jedoch in der ersten Halbzeit überlaufen und schlossen die Mitte nicht richtig. In der zweiten Halbzeit wurden sie wacher und hatten im dritten Viertel 21 Punkte Vorsprung. Dieser Vorsprung konnte gehalten werden und so gingen die Wölfe als Sieger vom Platz.

Es spielten: C. Leupers (10), J Holtrichter, M. Strauß, F. Holewa (7), M. klatt (19), T. Clark (14), F. Zahlmann (2), S. Landwehr (10), K. Knicza und T. Rother (5)

Regionalliga: RheinStars Köln - wU18 42:98 (24:44)

Zum dritten Saisonspiel fuhr die weibliche U18 am Sonntagnachmittag nach Köln, da dort um 18 Uhr das Spiel gegen die RheinStars terminiert war. Die Mannschaft ließ sich weder von der langen Anreise, noch vom ungewöhnlichen Termin beirren und dominierte das Spiel während der gesamten 40 Spielminuten. Dabei überzeugten die Mädchen mit klasse Zusammenspiel, zahlreichen Assists, gutem Rebounding, zehn getroffenen Dreiern und einer disziplinierten Leistung.

Erfreulich war außerdem, dass alle Spielerinnen punkten konnten, vier von ihnen zweistellig.

Es spielten: Lana Spießbach (6), Kim Unselt (36), Jule Groll (18), Sydney Ivezic (14), Liz Unselt (21) und Johanna Brosthaus (3)

Weitere Ergebnisse ohne Spielbericht:

Oberliga: oU12 - Sterkrade 69ers 90:38

Landesliga: TuS Hiltrup - mU16 94:77

 

Main Page Contacts Search