Alexander WinckDie Münsterland Baskets müssen voraussichtlich für den Rest des Kalenderjahres auf Youngster Alexander Winck verzichten. Der Point Guard hat sich bei einem häuslichen Unfall eine tiefe Schnitteverletzung am linken Arm zugezogen. Inzwischen wurde der ruptierte Muskel im Krankenhaus Dorsten wieder zusammengenäht. Alex trägt nun eine Schiene und wird von Teamarzt Dr. Tisborn versorgt und kann vorerst nur individuell trainieren. Der BSV und die Metropol Baskets wünschen Alexander Winck eine baldige Genesung. Nach derzeitigem Stand kann der Aufbau der Wölfe ab Januar wieder mit der Mannschaft trainieren.

 

Main Page Contacts Search