Erneut liegt ein erfolgreiches Wochenende hinter den Kids und Jugendlichen des BSV Wulfen. OU14, mU16 sowie mU18 konnten die Teams des RC Borken-Hoxfeld bezwingen.

Oberliga: BBG Herford - oU10 47:24 [10:12; 14:2; 10:6; 13:4]

Das war wieder ein Spiel der Kategorie "schnell vergessen". Die lange Anfahrt und der scheinbare leichte Gegner (nur 6 Spieler und einige deutlich kleiner als wir) sorgten für eine lasche Einstellung. Im ersten Viertel konnte man das Spiel noch ausgeglichen gestalten und es stand nach 10 Minuten 10:12 für Wulfen. Leider zeigte ab nun der Gastgeber mehr Biss im Spiel und erkämpfte sich einen 10-Punkte-Vorsprung bis zur Halbzeit. Den Wulfenern gelangen in diesem Abschnitt nur magere 2 Punkte. In den folgenden Vierteln war die Ausbeute bei den Körben nur unwesentlich besser. Nach der Pause keimte noch einmal Hoffnung auf. Das Viertel ging mit 10:6 an Herford. Im letzten Abschnitt schwanden dann zusehends die Kräfte und man gab auch dieses Viertel mit 13:4 ab. Die Heimmannschaft wollte an diesem Tag den Sieg mehr und zeigte dies besonders bei den Rebounds. Hier konnten die Gastgeber immer wieder zweite und dritte Versuche ergattern.

Es spielten: Arthur Zarmas, Johann Wesseling, Katharina Heidermann, Henning Maurus, Nino Covelli, Matti Schonebeck, Johannes Wölte, Maike Maurus und Lasse König

Oberliga: VfL AstroStars Bochum - oU12 32:108 (16:61)

Nach der hohen Niederlage gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Barmen rehabilitierte sich das Team gegen Bochum und konnte einen zu jederzeit ungefährdeten Sieg einfahren. Von der ersten Sekunde an setze das Team die im Training geübten Inhalte gut um und spielte seine Größenvorteile auf jeder Position aus.

Die Raumaufteilung gestaltete sich weitaus besser als in den letzten Wochen, welches zu vielen einfachen Punkten führte. Mit 30:5 ging es ins zweite Viertel und mit 61:16 in die Halbzeit. Das Spiel zeigte, dass die offensiven Laufwege sich langsam einspielen und die Defensive sattelfester wird. Hervorzuheben ist, dass alle Spieler füreinander gespielt und den Ball als Team toll bewegt haben.

Insgesamt zeigte die Mannschaft eine tolle Reaktion auf die Niederlage der letzten Woche und setzt sich hinter den weiter ungeschlagenen Teams aus Duisburg und Barmen als Tabellendritter fest.

Es spielten: Benedict Baumgarth, Julian Reul, Jonas Bösing, Theo Bösing, Sam Holtrichter, Fiete Suttrup, Max Klatt, Mika Schonebeck und Max Brockmann

Oberliga: Herner TC - wU12 53:62 (27:27)

Maik und Thomas sind sehr stolz auf die Mannschaft. Das, was die Mädels am späten Sonntag nachmittag abgeliefert haben, begeisterte das Trainerduo. Dabei waren die Voraussetzungen vor dem Spiel alles andere als gut. Mit Emma, Maike und Fedlayne fehlten drei Eckpfeiler des Teams. Das erste Viertel gewannen die Gastgeber mit 18:14 und die Nummer 17 hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 12 Punkte erzielt. Ab dann über nahm Emilia C. die Verteidigung und bis zum Schluss kamen nur 8 dazu und die ganz zum Ende. Das war ausschlaggebend. Zur Halbzeit stand es 27:27. Über ein starkes drittes Viertel, wobei Lena zur Höchstform auflief und die Bälle selbst von der "Gerätekammer" in den Korb schmiss gingen wir mit 40:49 in Führung. Das Ergebnis hatte auch am Ende Bestand, weil alle Mädchen kämpften bis zum "Umfallen".

Es spielten: Linnenkämper, Kowohl, Stallmann, Winkelmann, Neumann, Lensen, Mecking, Daroish und Covelli

Landesliga: oU14 - RC Borken-Hoxfeld 58:43

Ein tolles Spiel bestritt die U14 am Wochenende und wurde dabei tatkräftig von Mika Schonebeck, Max Klatt und Sam Holtrichter (es war sein erstes U14-Spiel) unterstützt. Die BSV-Kids starteten stark und machten direkt klar, dass sie das Spiel gewinnen wollen. Vor allem Jonas überzeugte in der Offensive. Im dritten Viertel bekamen die „schwächeren“ sowie die U12-Spieler viel Spielzeit, sodass das Ergebnis am Ende nicht so hoch war, wie es hätte ausfallen können. Der Sieg war jedoch niemals gefährdet.

Die oU14 findet offensiv nun langsam ihren Weg. Defensiv schafft man es allerdings noch nicht, 40 Minuten konsequent und sauber zu verteidigen.

Es spielten: J. Große-Ophoff, C. Große-Ophoff, Z. Taher, M. Klatt, M. Schonebeck, S. Holtrichter, M. Tillmann, F. Suttrup und N. Otto

Oberliga: TV Gerthe - wU14 54:46 (22:14)

Die Weibliche U14 des BSV Wulfen verlorst Wochenende das Spiel gegen Tabellenführer TV Gerthe. Das Team spielte eine gute Defense in den ersten 10 Minuten, aber nach der Viertelpause fielen sie zurück (22:14) . Nach der Halbzeitpause ließen die Mädels die Köpfe hängen und kassierten 22 Körbe vom Gegner. Nach den Worten in der Viertelpause vom Coach haben sich die Mädels aufgerafft und holten 11 Punkte auf, doch es hat nicht gereicht. Im Großen ganzen war es ein spannendes Spiel und die Wulfenerinnen haben bis zur letzten Sekunde gekämpft.

Eine Spieleraufstellung liegt leider nicht vor.

Regionalliga: TSV 1860 Hagen - wU16 49:81 (26:41)

Besser als vorige Woche starteten die BSV Mädels der U16 in ihr 2. Spiel nach der Herbstpause. Durch eine harte Defense konnte man den Gegnern oft den Ball klauen und ging so durch viele Fastbreaks in Führung (1. Viertel 12:18). Auch im zweiten Viertel ließen die jungen Ladys nichts liegen und bauten die Führung weiter aus (2. Viertel 26:41). Besonders unterm Korb war der Einsatz sehr hoch.

In der Halbzeitpause noch darauf hingewiesen, dass man nun nicht nachlassen soll, wurden die ersten Minuten im dritten Viertel total vergeigt. Viele Ballverluste durch doofe Fehler. Nach einer Auszeit mit einer kräftigen Ansage wurde dann wieder Basketball auf dem Feld gespielt. Fast alle Spielerinnen des BSV konnten punkten und gingen so mit einem völlig verdienten Sieg nach Hause. Es machte Spaß, den Mädels auf dem Feld zuzuschauen. Damit ist der 2. Sieg im 6. Saisonspiel hochverdient und ein großer Erfolg. Nächste Woche geht es gegen den Tabellennachbarn NB Oberhausen. Dies wird eine starke Probe. Danke an die drei Mädels aus der U18!

Es spielten: L. Kötters, L. Spießbach, S. Ivezic, J. Groll, N. Badura, L. Rother, H. Köhne und C. Mathäa

Regionalliga: TSV 1860 Hagen - wU18 72:75 [5:27; 16:14; 28:11; 23:23]

In einem in der ersten Halbzeit langsamen, aber dafür in der zweiten Halbzeit intensiven, aggressiven und spannenden Spiel gewann sie wU18 aufgrund von guten Plays während der letzten Spielminuten mit 72:75. Das erste Viertel dominierte das Wulfener Team, punktete variabel und verteidigte konsequent. Dieses Niveau hielten die sieben angetretenen Spielerinnen nicht und verloren die Viertel 2 und 3. Das Hagener Team spielte physisch und aggressiv, die BSV-Spielerinnen verwarfen viele gute Abschlüsse. Nach dem 5. Foul von Jule Groll (33. Minute) hatte zudem die Aufbauspielerin des TSV Hagen deutlich mehr Freiräume und nutzte diese. In der 36. Minute hatte sich das Heimteam die Führung nochmals erspielt, doch danach agierte die wU18 des BSV Wulfen ruhig und gut. Sichere Freiwürfe, Drives und defensive Plays brachten den Auswärtssieg. Glückwunsch an die Spielerinnen, die trotz aller Widrigkeiten gemeinsam und diszipliniert gewonnen haben.

Es spielten: Lana Spießbach (5), Kim Unselt (20), Jule Groll (18), Sydney Ivezic (2), Liz Unselt (16), Luisa Schulte-Huxel (10) und Johanna Brosthaus (4)

Weitere Ergebnisse ohne Spielbericht:

Landesliga: mU16 - RC Borken-Hoxfeld 59:52

Oberliga: mU18 - RC Borken-Hoxfeld 59:52

 

Main Page Contacts Search