Landesliga: UBC Münster 2 - BSV-Damen 49:65 [7:22; 10:6; 12:27; 20:10]

Am Sonntagabend ging es für die BSV-Damen nach Münster. Gegen die UBC-Reserve, die bis zu dieser Partie auf dem vierten Tabellenplatz zu finden war. Das Elsing-Team ging konzentriert ins Spiel und ließ den Ball kontinuierlich laufen. Durch gute Entscheidungen konnte man einfache Punkte erzielen, in der Defense wurde durch eine stabile Zone nicht viel zugelassen. So ging das erste Viertel deutlich mit 7:22 an die Wölfinnen.

Das zweite Viertel sollte etwas weniger flüssig von Statten gehen. Die Damen brauchten einige Zeit, ins Spiel zu kommen und mussten das Viertel so mit 10:6 an die Gastgeber abtreten. Nach der Halbzeit hatte sich das Team wieder gefangen und schloss in der Offense mehrfach erfolgreich ab. Durch viele Fouls der Münsteraner wurde der BSV häufig mit einer guten Trefferquote an die Freiwurflinie geschickt. Das letzte Viertel sollte das schlechteste der Wulfenerinnen werden. Der UBC gab offensiv noch einmal richtig Gas und hatte bei Würfen von außen großes Glück.

Coach Markus Elsing fasst zusammen: „Es war eine Partie mit vielen Auf’s und Ab’s, in der beide Mannschaften phasenweise Schwäche gezeigt haben. Wir konnten aber durch eine konstantere Spielweise das Ganze für uns entscheiden.“

Der BSV konnte durch den Sieg über Münster seinen zweiten Tabellenplatz weiter festigen und liegt mit 5:1 (5 Siege, 1 Niederlage) nur knapp hinter dem vor vier Wochen besiegten Spitzenreiter RC Borken-Hoxfeld (6:1). Das kann sich am Freitag ändern. Da empfangen die Damen den Tabellensiebten Citybasket Recklinghausen 3. Sollte ein Sieg das Ergebnis der Partie um 20:30 Uhr sein, steht der Übernahme der Tabellenspitze nichts mehr im Wege!

Das Team hofft auf tatkräftige Unterstützung von den Rängen. Kommt zum Wittenbrink und unterstützt die BSV-Ladies! Für Getränke ist wie immer gesorgt.

Es spielten: D. Penders, K. Unselt, K. Schürmann, N. Hülsbusch, L. Unselt, S. Herrmann, J. Clark, V. Duve und J. Zarth

Main Page Contacts Search