Landesliga: Damen 1 – VfL Schlangen 67:62 [22:13; 15:12; 15:16; 15:21] 

Die BSV-Damen empfingen am Freitagabend die Gäste aus Schlangen und gingen mit dem Ziel in die Partie, die mittlerweile erarbeitete Tabellenführung zu verteidigen – mit Erfolg! In einem spannenden Krimi konnte die Damenmannschaft des BSV den Sieg erreichen. 

Motiviert startete das Team ins Spiel, konnte den Ball gut laufen lassen und erarbeitete sich viele freie Würfe von außen. Dies bescherte den Damen einen 22:13-Vorsprung. Doch die Schlangener Gäste ließen sich dies nicht gefallen, verteidigten Würfe von außen konsequenter und räumten unter dem Korb auf. Für den BSV wurde es zunehmend schwieriger, den Ball aus Brett zu bekommen. Dennoch ging das Viertel mit 15:12 an die Gastgeber.

So schwer sich die Wölfinnen taten, so gut kamen die Schlangener nach der Halbzeit ins Spiel. Die Wulfener Abschlüsse wurden oft verhindert, die Gäste trafen aus jeder Lage und erarbeiteten sich zahlreiche zweite Möglichkeiten. Doch auch dieses Viertel sollte zunächst nicht ausschlaggebend für den Ausgang des Spiels sein (15:16). Zu den Wulfener Offense-Problemen kamen im letzten Spielabschnitt die erhöhte Körperlichkeit der Gäste aus Schlangen. Der BSV wurde nachlässig in der Defense, ließ den Gästen viele zweite Möglichkeiten und sah sich in der 39. Spielminute zum ersten Mal im Rückstand (61:62). Wenige Sekunden vor Schluss galt es dann, die zurückgewonnene Führung (65:62) zu verteidigen und den Sack zu zu machen. Durch zahlreiche Fouls der Gegner wurde der knappe Abstand Dank verwandelter Freiwürfe vergrößert. 

Fazit des Coaches: „In diesem Spiel gab es zwei Phasen – in der ersten Hälfte haben wir unsere Chancen konsequent genutzt und in der Defense nicht viel zugelassen. In der zweiten Hälfte ist uns dies leider nicht mehr gelungen. In der jetzt folgenden Winterpause müssen wir daran arbeiten, dass uns so ein knappes Ding nicht nochmal passiert.“

Main Page Contacts Search