Der BSV Wulfen veranstaltete am Samstag sein traditionelles Wolfgang-de-Haan-Turnier für U10-Mannschaften und erinnerte so an seinen 2006 im Alter von viel zu früh verstorbenen Ehrenvorsitzenden Wolfgang "Gockel" de Haan. "Gockel" hatte 23 Jahre von 1983 bis 2006 den BSV Wulfen als 1. Vorsitzender geleitet. Acht Mini-Mannschaften aus dem Basketballkreis Emscher-Lippe nahmen in der Gesamtschulhalle am de-Haan-Turnier teil - es wäre ganz im Sinne von "Gockel" gewesen.

Wolfgang De Haan-Turnier

Den Turniersieg sicherte sich in einem dramatischen Finale der FC Schalke 04 mit einem 29:28-Erfolg gegen den GV Waltrop. Waltrop hatte nach zweimal acht Minuten noch 21:19 geführt, die Schalker konnten dann aber den Korblegerwettbewerb mit 10:7 gewinnen und das Ergebnis noch drehen. Beide Teams hatten sich in der Vorrunde schadlos gehalten. Auf den weiteren Plätzen folgten die BG Dorsten, die Hertener Löwen, Eintracht Erle mit dem einzigen reinen Mädchenteam, Gastgeber BSV Wulfen mit insgesamt 16 Spielern (!), die CSG Bulmke und der RC Borken-Hoxfeld. Sieger waren alle Mannschaften und Mini-Basketballer, alle Teams erhielten aus den Händen von Turnierorganisator Holger Zarth einen gleich großen Pokal und aus den Händen vom BSV-Vorsitzenden Christoph Winck eine Urkunde. BSV-Edelhelfer Christian Andjelic ließ es sich nicht nehmen, den Teams noch Weingummi-Packungen zu überreichen.

Ein großes Lob erhielt der BSV für die Ausrichtung des Turniers. Die Eltern der U10 hatten eine große Cafeteria aufgebaut, unterstützt wurden die Eltern vom BSV-Förderverein mit Stefan Duve, Andreas Funke und Robert Strauß, die ungezählte Pizzen buken. Herausragend war die Leistung der Jungschiedsrichter Malte Klatt, Henning Seland, Carl Leupers und Naima Badura, die sämtliche 16 Mini-Spiele leiteten. Der Basketballkreis Emscher-Lippe fördert die U10-Turnier im Kreis. Am kommenden Karnevalswochenende gibt es für einige Teams schon ein Wiedersehen beim Turnier von Citybasket Recklinghausen.

Main Page Contacts Search