Landesliga: RC Borken-Hoxfeld - Damen 1 65:62 [22:15; 13:12; 11:10; 19:25]

Am vergangenen Samstag ging es für die BSV-Damen um mehr als nur einen Sieg. Der Sieger des Landesliga-Spitzenduells wird Ende der Saison womöglich der Aufsteiger in die Oberliga sein. Wie erwartet war die Begegnung also ein Duell auf Augenhöhe. 

Die Wulfenerinnen, die mit einer großen Anzahl von Fans in Borken angereist waren, waren zu Beginn zu nervös und haben in Offense wie Defense zu viele Flüchtigkeitsfehler gemacht. Durch den hohen Druck der Borkener Defense mussten die Wulfener Damen viel Kraft aufwenden, um den Ball nach vorne zu bekommen. Problematisch in der Defense waren ausbleibende Rebounds, die den Borkenerinnen viele zweite Möglichkeiten eröffnete (22:15). Das zweite Viertel lief besser für den BSV: nachdem man sich in das Spiel „reingearbeitet“ hatte, wurden in der Defense weniger Fehler gemacht. In der Offense haben es die Gastgeber den Wulfenerinnen nicht leicht gemacht, doch trotzdem ging das Viertel nur mit 13:12 an Borken. 

In der Pause motivierte sich das Elsing-Team und nahm sich vor, Vollgas zu geben und die Partie weiter spannend zu gestalten. Aus der Kabine kam man zunächst konzentriert und konnte viele Punkte über die Freiwurflinie erzielen sowie den Borkenerinnen einige zweite Möglichkeiten verwehren. Trotz allem ging auch der dritte Abschnitt mit 11:10 an die Gastgeber. Doch erst das vierte Viertel sollte das Wulfener Viertel werden: die BSV-Damen bewiesen Kampfgeist und schafften es, den Rückstand von 46:37 aufzuholen (61:61 39. Minute). In der entscheidenden Phase fehlte dem BSV das entscheidend Quäntchen Glück. Borken traf von der Freiwurflinie und aus der Zone, was letztendlich eine 3-Punkte-Niederlage für die Wulfenerinnen bedeutete (4. Viertel 19:25). Zusammenfassung des Coaches: „Wir haben es zu Beginn nicht geschafft, ins Spiel zu kommen. Wir haben uns aber nicht aufgegeben und hatten die Möglichkeit, das Spiel selber zu entscheiden. Am Ende hat es dann leider nicht gereicht.“

Es spielten: Penders, K. Unselt, Schürmann, Schrudde, Schonebeck, Hülsbusch, Jungmann, L. Unselt, Clark, Duve, Vadder und Zarth.

Main Page Contacts Search