Erstmals seit Steve Briggs, damals noch in der 2. Baskertball-Bundesliga ProB, verpflichtet Basketball-Regionalligist BSV Wulfen wieder einen amerikanischen Pointguard. Der 28-jährige Bryant Allen verstärkt ab der neuen Saison die Münsterland Baskets. Damit steht fest: Auf den großen Positionen müssen es die deutschen Spieler wie Thorben Vadder, Tim Terboven und Lukas van Buer richten, denn einen weiteren Kontingentspieler auf groß wird der BSV für die 2. Regionalliga Westfalen nicht verpflichten. Ein EU-Spieler wäre von den Statuten her möglich, doch der BSV setzt bewusst auf Spieler aus der Region.

 Kommt vom S04: Bryant Allen.
Kommt vom S04: Bryant Allen.

Bryant Allen stammt wie sein Vorgänger auf der US-Position, Connell Crossland, aus St. Louis. Von dort wird er Mitte August einfliegen und nach der Sommerpause ins Teamtraining unter Predrag Radanovic einsteigen. Der neue BSV-Trainer kennt den quirligen Aufbau- und Flügelspieler, denn bereits in der vergangenen Saison spielte der zweifache Vater Bryant Allen ("BA") in Deutschland. Auf Vermittlung seines Freundes Courtney Belger ("CB") schloss sich Allen dem FC Schalke 04 an und spielte dort unter dem ehemaligen BSV-Spieler Heiko Skiba in der Oberliga. Skiba empfahl den Aufbauspieler den Wulfener Verantwortlichen. In Schalke trainierte "BA" auch im ProB-Kader der Knappen unter Rafael Wilder mit, die Schalker stiegen in die 2. Bundesliga ProA auf. Das letzte Saisonspiel der Schalker Reserve gegen Bulmke beobachtete Pedja Radanovic in Gelsenkirchen. Eine Woche zuvor hatte Allen schon das Heimspiel des BSV gegen Barop besucht und war von der Stimmung in der Gesamtschulhalle begeistert. Auch eine kurzes Ptobetraining unter Marsha Owusu Gyamfi absolvierte der Aufbauspieler.

"Ich freue mich sehr auf Wulfen und werde alles dafür tun, dass wir unsere Ziele erreichen", sagt der neue BSV-Spielmacher. Zusammen mit Youngster Alexander Winck ist der US-Amerikaner für den Spielaufbau zuständig. Er hat einen guten Distanzwurf, kann aber auch zum Korb ziehen und abschließen. Ganz wichtig: Das Team soll Bryant Allen besser machen. Mit 28 Jahren ist er knapp zehn Jahre älter als sein Partner im Spielaufbau, der 18-jährige Alex Winck. Auf ihren beiden Schultern liegt das Wulfener Aufbauspiel, denn Felix Riedel (Ziel unbekannt) und Lakki Sinnathamby (zurück zur BG Dorsten) haben sich entschieden, nicht mehr für den BSV Wulfen aufzulaufen angesichts der neuen Konkurrenz auf der Position 1. Beiden dankt der Verein für das Engagement in den letzten beiden bzw. im letzten Jahr. Predrag Radanovic ist davon überzeugt, dass Bryant Allen und Alexander Winck das BSV-Spiel perfekt gestalten können: "Und sollte einer von beiden mal verletzt sein, haben wir immer noch Kreshnik Gashi, der in jeder Halbzeit fünf Minuten den Ball bringen kann."

Damit hat der BSV-Kader das folgende Aussehen: Bryant Allen, Alexander Winck, Kreshnik Gashi, Felix Brinkschulte, Tim Terboven, Lukas van Buer und Thorben Vadder.

Main Page Contacts Search