Die mU18 von Simon Schrudde und Julian Fellner konnte am Wochenende gegen Kamp-Lintfort keinen Sieg mit nach Hause bringen. Am Ende war es die ausbaufähige Freiwurfquote, die das Team den Sieg kostete.

 

Oberliga: TSVE Bielefeld – oU12 36:89 [7:20; 12:22; 8:24; 9:23]

Letzten Samstag ging es für die oU12 nach Ostwestfalen. Leider bestand das Team nur aus sieben Spielern, so dass Maike Schulte aus der wU14 die Wölfe unterstütze. Dies tat sie mit großem Erfolg und sicherte der Mannschaft viele wichtige Rebounds, die zu zahlreichen Fastbreaks genutzt wurden. Im ersten Viertel ließ es das Rudel noch ruhig angehen und es stand nach 3 Minuten 5:6. Bis zur ersten Pause legte das Team wie die Feuerwehr los und kam zu einer 14:2-Serie. Im zweiten Viertel kamen die Hausherren besser ins Spiel und begannen den Spielabschnitt mit 8:6. Danach drückten die Wulfener wieder auf’s Gaspedal und konterten mit 16:6. In der Halbzeit lag die Mannschaft sicher mit 19:42 in Führung. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Alle Spieler sammelten ausreichend Spielzeit und konnten als Team überzeugen. Die drei mitgereisten Zuschauer wurden für ihre Mühen belohnten und konnten einen klaren Sieg der jungen Wölfe feiern.

Es spielten: Sam Holtrichter, Nikita Kasch, Mika Schonebeck, Henning Maurus, Max Klatt, Theo Bösing,  Jonas Bösing und Maike Schulte.

 

Oberliga: BG Dorsten – oU14 81:51

Nach einen eigentlich ausgeglichenen ersten Viertel verloren die Wulfener im zweiten Viertel komplett den Faden. Viel zu viele einfache Ballverluste und unkonzentrierte Abschlüsse ließen das Viertel mit 22:7 zu Gunsten der Dorstener ausgehen. Die zweite Halbzeit, insbesondere das letzte Viertel, verliefen weitestgehend ausgeglichen, jedoch war man nicht in der Lage nochmal die Energie für eine Aufholjagd aufzubringen. 

Es spielten : Max Brockmann, Henry Kalkhoff, Paul Brinkschulte, Fiete Suttrup, Benedict Baumgarth, Julian Reul, Tom Herzfeld, Jonah Schonebeck, Jonas Große-Ophoff und Collin Große-Ophoff.

 

Oberliga: BG Kamp-Lintfort – mU18 71:69 (39:38)

Ein tapferes Spiel legte die ersatzgeschwächte mU18 am Wochenende aufs Parkett. Dieses hätte jedoch laut Coach Simon Schrudde anders enden müssen. 16 von 40 Freiwürfen waren der Grund für die Niederlage. Ohne Ole Wegener, Felix Landwehr und Matej Silic fehlten drei Leistungsträger, die den Unterschied hätten machen können. Dennoch konnten die Jungs mit ihrer kämpferischen Leistung überzeugen.

Es spielten: Clark, Zahlmann, Menges, Leupers, Strauß, Graff, Giesen, Albers und Klatt.

 

Weitere Ergebnisse ohne Spielbericht:
Oberliga: oU10 – ETB SW Essen 7:79
Landesliga: Detmolder SV – mU16 20:0 (nicht angetreten)
Oberliga: wU16 – BC Leopoldshöhe 50:52
Main Page Contacts Search