Landesliga: BSV Wulfen – SV Eintracht Erle 59:47 [12:6; 15:16; 16:15; 16:10]

Einen souveränen Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter Erle konnten die BSV-Damen am Freitagabend landen. Das Team von Donato Briganti ging mit dem nötigen Respekt, vor allem aber mit der richtigen Vorbereitung in die Partie. In der Trainingswoche hatte man sich bereits darauf eingestellt, dass der Lokalrivale eine Ganzfeldpresse spielen und dieser über die gesamte Spieldauer halten würde. Doch die Wulfenerinnen spielten die Erler Defense immer wieder aus. Zahlreiche Rebounds verhinderten zweite Wurfchancen der Gäste und machten das Paket zum Sieg perfekt.

Nach einem Halbzeitstand von 27:22 hielten beide Teams die Geschwindigkeit und Spannung des Spiels hoch. Der Vorsprung der Gastgeberinnen konnte dann im letzten Viertel final ausgebaut werden. Erles Coach Christian Ihsecke lobte die BSV-Damen: "Donato hatte uns beobachtet und sein Team hat seine Vorgaben extrem gut umgesetzt. Unser "Plan B" hat gegen Wulfens starke Verteidigung nicht funktioniert. Kompliment an den BSV: Die Niederlage ging vollkommen in Ordnung."

Nachdem dies für Erle die erste Niederlage der Saison war, reiht sich das Team hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer Schalke auf Platz zwei ein. Wulfen steht mit drei Siegen und zwei Niederlagen aktuell an fünfter Stelle. Am 01.12. geht es für die Damen nach Waltrop. Um 17.00 Uhr ist Sprungball gegen den Tabellen-Achten, bevor um 20.30 die BSV Münsterland Baskets in der gleichen Halle die Partie gegen ihren Rivalen in der 2. Regionalliga 2 austragen. Adresse: Sportzentrum Nord, Friedhofstraße 46, 45731 Waltrop.

Es spielten: Penders (6), Köhne (17), Holtrichter (18), Schonebeck, Jungmann (6), Schulte-Huxel (2), Clark (6), Duve (4) und Vadder.

Main Page Contacts Search