Landesliga: GV Waltrop – BSV Wulfen 35:56 [9:13; 4:14; 4:13; 18:16]

Einen weiteren wichtigen Sieg konnten die BSV-Damen am Samstagabend in Waltrop einfahren. Von der ersten Minute an wurden die Fronten geklärt. Die Wulfenerinnen starteten mit einer Man-to-man-Defense und das zahlte sich aus: 17 Waltroper Punkte in 30 Minuten ließen vor dem letzten Viertel keine Fragen mehr offen. Katharina Schürmann als beste Verteidigerin überzeugte auch offensiv mit selbstbewusst genutzten Wurfchancen aus der Mitteldistanz. 

In Viertel Nummer vier bekleckerten sich die BSV-Damen nicht mit Ruhm und gaben es mit 18:16 sogar an den Gastgeber ab. Den Sieg brachte das jedoch nicht mehr in Gefahr. Coach Donato Briganti ist überzeugt von den „Abwehrkräften“ seines Teams, ist sich aber gemeinsam mit seinen Spielerinnen einig: in der Offense geht noch was.

Nach diesem Wochenene stehen die BSV-Damen auf Platz drei der Landesliga. Am kommenden Freitag (7. Dezember) empfängt das Team um 20.30 Uhr den Tabellenneunten SCA Ochtrup -das alte Team von Coach Briganti- in der Wittenbrinkhalle. Das Team freut sich über lautstarke Unterstützung von den Rängen!

Es spielten: D. Penders, H. Köhne (2), K. Schürmann (14), M. Holtrichter (16), S. Schonebeck, N. Hülsbusch (2), L. Jungmann (10), J. Clark (6) und V. Duve (2).

Main Page Contacts Search