Riesiger Jubel in der Juliushalle Dorsten: Ausgerechnet Liz Unselt, 15-jährige Nachwuchsbasketballerin aus der Talentschmiede des BSV Wulfen, hat den bei der diesjährigen Sportlerehrung von Stadtsportverband und Stadt Dorsten begehrten "Talent Award" erhalten. Liz hat es in 2018 zu drei Nominierungen für Turniere der U15-Nationalmannschaft gebracht, spielte in Litauen, Spanien und Dänemark für die DBB-Auswahl. Im Sommer führte sie im entscheidenden Spiel Deutschlands U15-Juniorinnen als Topscorerin zum Turniersieg beim renommierten Nordsee-Cup.

Liz Unselt wurde am Freitag Abend mit dem Talent Award der Stadt Dorsten ausgezeichnet.

Dass Liz Unselt den Talent Award schon zum zweiten Mal in Empfang nahm, wissen die wenigstens. Denn für fünf Jahren erhielt die weibliche U11 von Trainer Markus Zöllner als Mannschaft diesen Award, als der Westdeutsche Vize-Meistertitel an den BSV ging. Damals war Liz bereits Leistungsträgerin des BSV-Teams. Inzwischen spielt das Mädchen vom Burgring beim Bundesligisten Herner TC in der Regionalliga und in der WNBL, der weiblichen U18-Bundesliga. Aber ihr Basketball-Herz schlägt in Wulfen und für den BSV. Die Auszeichnung mit dem "Talent Award", den vor Jahren auch schon der Lembecker Basketballer Moritz Sanders (BG Dorsten, heute: Nürnberg Falcons) erhalten hatte - auch Moritz hatte im BSV-Kindergarten begonnen, ist auch ein großes Lob für alle Trainer von Liz Unselt. In Wulfen waren das Susanne Winck, Bärbel Unselt, Markus Zöllner, Thomas Rademacher und Marsha Owusu Gyamfi.

Der BSV Wulfen war am Freitagabend vor mehreren hundert Gästen in der Juliushalle auch mit seiner letztjährigen weiblichen U12 vertreten. Das Trainer-Duo Thomas Rademacher und Maik Kowohl wurde zusammen mit den Spielerinnen für den letztjährigen Gewinn der Oberliga-Meisterschaft durch die Stadt Dorsten geehrt.  

Main Page Contacts Search