Die Regionalligamannschaft des BSV Wulfen wird möglicherweise ohne den zuletzt stark aufspielenden US-Amerikaner Tim Thompson beim Derby in Waltrop (Samstag, 19:30 Uhr) antreten. Der 26-jährige musste das Training am Donnerstag abbrechen, nachdem er umgeknickt war und begab sich zudem am Freitag in ärztliche Behandlung, weil er an einem Virus erkrankt ist. Abgesehen von Thompson werden aber voraussichtlich alle übrigen Spieler einsatzfähig sein, um Revanche für die knappe Niederlage im Hinspiel (77:80) zu nehmen.

0708_bsv_waltrop
Tim Thompson wird beim Rückspiel in Waltrop
eventuell nicht mitwirken können 

Während der BSV unter der Saison, aufgrund des endgültigen Ausfalls von Leistungsträger Rob Stearns, Rashad "Schweini" McSwine nachverpflichtete, reagierte der GV Waltrop personell gleich mehrfach, um vermeintliche Defizite im Kader auszumerzen. So verzichtet Trainer Boris Kaminski inzwischen unter anderem auf die Dienste der US-Spieler Bell und Harper und verpflichtete mit Schiele, Hartmann, Bruns und Brown einige Kräfte nach. Vor allem an das offensive Schwergewicht Jamaal Brown richten sich hohe Erwartungen. Aus der Distanz betrachtet scheinen diese Veränderungen jedoch bislang nicht den gewünschten Effekt für die gesamte Mannschaft zu bringen, blieb der GV doch in den jüngsten 3 Partien punktlos. Aber die Gastgeber brennen im Derby gegen Wulfen auf Wiedergutmachung - der BSV muss auf eine schwierige Aufgabe gefasst sein.

Beim BSV Wulfen soll es nach 3 Heimsiegen in der Liga in Folge nun auch auswärts wieder mit einem doppelten Punktgewinn klappen. Unter der Woche bereitete Co-Trainer Volker Cornelisen das Team auf das Spiel vor. Nach dem Debut von Rob Stearns am Samstagnachmittag in der 2. Mannschaft des BSV, wird der 36-jährige Amerikaner das Coaching gegen den GV Waltrop wieder übernehmen. Für die Fans des BSV wird ein eigener Gästeblock eingerichtet, ein Fanbus fährt diesmal nicht.

Main Page Contacts Search