News

Für den BSV Wulfen steht nach dem Abstieg von der 1. in die 2. Regionalliga ein signifikanter Umbruch an. Ein Großteil der Spieler sowie das Trainergespann stehen den Münsterland Baskets nicht mehr zur Verfügung. Lediglich Martin Gruczyk bleibt Wulfener. Er betreut ab sofort die Landesliga-Damen des BSV.

Auf dem Spielfeld werden hingegen vorerst ganze sieben Spieler nicht mehr das Trikot der Rot-Weißen tragen: Philipp Günter (seit 2012/2013), Alexander Winck (eigene Jugend, geht für 1 Jahr an ein US-Collage), Christian Marquardt (seit 2014/2015), Javier Nasarre (seit Januar 2015), Chris Brown (seit 2013/2014), Jan Letailleur (seit 2015/2016, davor von 2007/2008 bis 2009/2010) und Jens Nieswand (seit 20015/2016) sowie Trainer Maik Berger (als Spieler 2012/2013, Trainer seit 2013/2014). Sie alle widmen sich neuen Herausforderungen und höheren Ansprüchen an die eigene Leistungsbereitschaft und den Trainingswillen. Zudem hat die durch den erspielten Abstieg erforderliche Neuausrichtung des BSV mit entsprechend neuen Spielern sein Übriges getan. Der BSV Wulfen und sein Vorstand danken den scheidenden Spielern und Trainern mit den besten Wünschen für ihre private und sportliche Zukunft ganz besonders.

Aktuell bauen die Verantwortlichen um die neue Anführerin im Wölfe-Rudel Marsha Owusu Gyamfi am neuen Team für eine starke Zweit-Regionialliga-Saison. Mit Julius Breu (TSV 1860 Hagen), Jonas Kleinert (BG Dorsten), Felix Riedel und Patrick Paschke (beide Marler BC) sind vier echte Neuzugänge an Bord. Die Eigengewächse Marcel Gorontzi (nach absolviertem Studium, dort BG Aachen) und Simon Schrudde (Basketball-Internat UBC Münster) kommen nach Hause, ausserdem kehrt Philipp Mazur (Ende 2008 bis Ende 2014 beim BSV, u.a. ProB) zurück nach Wulfen. Wulfen treu geblieben sind nach dem Neuanfang die Eigengewächse Tim Gorontzi (zwischenzeitlich von 2013/2014 bis 2014/2015 beim RC Borken-Hoxfeld) und Thorben Vadder sowie der Letter Tim David und der Marler Kreshnik Gashi. Aus der Reserve der Münsterland Baskets rückt Marco Dunzel in die 1. Mannschaft auf.

Derzeit werden die letzten zu vergebenen Teamplätze vergeben, damit am 8. August die Off-Season durch den offiziellen Trainings-Start abgelöst werden kann. Bis dahin wird auch ein Spot durch einen Import-Spieler besetzt sein, woran die Verantwortlichen derzeit fieberhaft arbeiten.

Im Moment arbeitet die Mannschaft zwei Mal wöchentlich beim Teamtraining miteinander, ein Mal wöchentlich individuell. Ab August stehen dann ganze vier Trainingseinheiten pro Woche auf dem Programm, was die Ambitionen des BSV Wulfen in der Mitte September startenden Saison unterstreichen dürfte: oben Mitspielen!

Vormerken sollten sich alle schon jetzt den 27. August. Bei der Saisoneröffnung steht neben der offiziellen Mannschaftsvorstellung ein Testspiel gegen die BG Dorsten auf dem Programm.

Main Page Contacts Search