News

Werden die Münsterland Baskets das Weihnachtsfest mit Anschluss an das gesicherte Mittelfeld verbringen können, oder aber rutscht der BSV doch wieder tiefer in den Kampf um den Klassenerhalt? Diese Frage wird am kommenden Samstag in der Herderauenhalle (Upsprunger Straße 69) in Salzkotten beantwortet. Beide Teams rangieren nach jeweils 14 Spielen punktgleich in der Tabelle der 1. Regionalliga West. Die ACCENT Baskets werden am Samstag erstmals ihren neuen US-Import Daryl Arnold jr. einsetzen. In der bisherigen Saison hatte Salzkotten auf die Dienste eines US-Amerikaners verzichtet. Die Gastgeber erwarten volles Haus zum Klassiker gegen Wulfen. Beim BSV mussten Chris Brown, René Penders und Philipp Mazur krankheitsbedingt mit dem Training aussetzen. Dennoch werden die Wölfe wohl komplett in Salzkotten antreten.

1415 bsv salzk marq
Das Hinspiel haben die Münsterland Baskets mit 91:79 gewonnen.

Zum Team von Artur Gacaev zählen gleich eine ganze Reihe sicherer Schützen, allen voran Guard Dominik Wolf, der im Schnitt mehr als 20 Punkte erzielt. Ihm stehen mit Flügel Daniel Lienecke, Point Guard Matthias Finke, Center Rolf Gees und Aufbau Alan Boger eine Reihe guter Scorer zur Seite, die nun auch noch von Daryl Arnold unterstütz werden. Der Kader der Sälzer dürfte nun insgesamt so stark sein, dass die ACCENT Baskets letztlich nicht ernsthaft um den Klassenerhalt fürchten müssen.

Wulfens Headcoach Maik Berger will im so wichtigen, letzten Spiel des Jahres 2014 unbedingt die eigene, kleine Siegesserie ausbauen: "Dass das gerade in Salzkotten nicht leicht wird, konnte wir letzte Saison bereits erfahren. Salzkotten verfügt über erfahrene Spieler und vielversprechende Talente im Kader. Ich glaube, es wird ein Spiel auf Augenhöhe und dementsprechend müssen wir unbedingt defensiv unser Können abrufen. Ich würde mir wünschen, dass uns zu diesem Spiel viele Fans begleiten. Das kann ein echter Big-Point werden und deshalb können wir jede Unterstützung gebrauchen!"

Main Page Contacts Search