Der BSV Wulfen ist nicht nur mit seiner 1. Herrenmannschaft in der 1. Basketball-Regionalliga vertreten. Der klassenhöchste Basketballverein des Münsterlandes hat ab der kommenden Saison auch wieder einen Schiedsrichter in der höchsten Spielklasse Nordrhein-Westfalens. Stefan Haddick hat durch seine guten Leistungen in der Saison 06/07 den Sprung zurück unter die Top-Schiedsrichter im WBV geschafft.

 

haddickSeit 1985 gehört Stefan Haddick dem BSV Wulfen an, neben dem aktiven Spielen fand er 1990 mit 16 Jahren schon früh den Weg zur Schiedsrichterei. Ein Jahr nach der D-Prüfung folgte schon die Schiedsrichter-C-Lizenz, 1999 bestand „Steckel“ Haddick dann die Schiedsrichter-B-Prüfung. Stetig verbesserte sich der Wulfener Unparteiische, leitete Spiele in der Kreisliga (90/91), Bezirksliga (91/92), Landesliga (92-94) und Oberliga (94-2000). Nach nur einer Saison in der 2. Regionalliga (00/01) ging es 2001 hoch in die 1. Regionalliga. Zwei Spielzeiten konnte Haddick im WBV-Oberhaus pfeifen, musste dann aber zurück in die 2. Regionalliga. Nun ist der 33-jährige Wulfener wieder zurück in der 1. Regionalliga, eine Verletzung zwingt ihn zurzeit aber noch zu einer Pause.

 

Die nutzt Stefan Haddick seit kurzem wieder dazu, sich um den Schiedsrichter-Nachwuchs im Verein zu kümmern. Haddick hat sich bereit erklärt, im BSV Wulfen die Funktion des Schiedsrichter-Wartes mit neuem Leben zu füllen. Wer könnte in Wulfen besser den Nachwuchs für die Schiedsrichterei begeistern als der Mann, der in der 3. Basketball-Liga Spiele leiten kann?  

Main Page Contacts Search