Am Sonntag morgen ging es für Brandon Cole und seine Frau Bethany zurück in die USA. Von Düsseldorf starteten die beiden sympathischen Amerikaner ihren Übersee-Flug Richtung Arkansas, organisiert vom Wulfener Reiseveranstalter „terramundi“ (Georg Feller). 

nissanVerabschiedet wurden die Coles auch von Jutta Muttschall, Junior-Chefin des BSV-Partners Nissan Muttschall in Wulfen. Das Autohaus hatte dem Ehepaar Cole von Anfang Dezember bis zum Ende ihres Wulfen-Aufenthaltes einen Nissan Almera kostenlos zur Verfügung gestellt. Dadurch waren die beiden BSV-Spieler mobil, konnten einige Sehenswürdigkeiten der Umgebung besuchen. Und der Nissan ermöglichte, dass Brandon die männliche U14 des BSV in der Regionalliga trainieren konnte.

Mit Co-Trainer Sven Sewing schaffte das Team am letzten Spieltag die direkte Regionalliga-Qualifikation für die neue Saison. Der Abschied aus Wulfen fiel Brandon und Bethany nicht leicht. Sie haben in knapp fünf Monaten viele neue Freunde gefunden, insbesondere natürlich Christiane Berkel und Melanie Rutke. Rob Stearns war es vorbehalten, die Coles am Sonntag morgen zum Flughafen zu bringen - um 6.45 Uhr morgens.

Main Page Contacts Search