BSV gewinnt in der ersten Runde des WBV-Pokals mit 82:46 (50:26) beim ambitionierten Oberligisten SG Telgte/Wolbeck, trainiert vom Ex-Wulfener Marc Schwanemeier. BSV war vor der Pause hoch überlegen, fand seinen Rhythmus - verlor diesen aber in der Zweiten Halbzeit.

Die Gastgeber schienen nach dem ersten Viertel bereits so gut wie geschlagen (9:28), allerdings gaben die Münsterländer nicht auf und konnten die Viertel zwei (15:22) und drei (15:18) relativ offen gestalten, auch das letzte Viertel (7:14) ging dann eher entspannt zu Ende. Am Ende waren die Aufsteiger aus der Landesliga gegen die Wölfe jedoch chancenlos. Das sah auch SG-Trainer Marc Schwanemeier so, der den BSV bereits vor der Partie als klaren Favoriten sah und seine Konzentration weiterhin auf den Saisonstart in der Oberliga am kommenden Wochenende sieht. Für den BSV war am Samstag Abend wichtig seinen Rhythmus zu finden. Nach nicht optimalen Trainingsbedingungen in der Vorwoche setzt BSV-Trainer Radanovic in der aktuellen Woche nun darauf, die letzten Stellrädchen für den Saisonstart in der Regionalliga-Meisterschaft am Samstag (19.30 Uhr, Wilhelm-Liebknecht-Straße 11, 59067 Hamm) bei den HammStars zu regulieren. Die BSV-Verantwortlichen haben einen Fan-Bus für den Saisonauftakt gegen den Liga-Favoriten aus Ostwestfalen eingesetzt. Anmeldungen sind per eMail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! noch möglich, morgen gibt es weitere Infos zu Preisen und Regularien.

BSV: Paschke (12/1 Dreier), Brinkschulte (3), Gorontzi (23/4), Allen (18/2), Korte (7), Juskovic (9), Sehovic (4), Lensing (6) und Piechotta. Telgte-Wolbeck: Sierra (14/3), Anssari (9/1), Sebastian König (8), Schmidt (8), Simon König (4), Dohmen (3), Klesse, Trindeitmar, Reckers, Ahmedin.

Main Page Contacts Search