Die Korbjäger des BSV Wulfen sind gut gerüstet für die Heimpremiere in der Basketball-Regionalliga. 72 Stunden vor dem Meisterschaftsspiel gegen die Bergheim Bandits (Samstag, 20 Uhr, Gesamtschulhalle Wulfen) gewann die Mannschaft von Trainer Dirk Altenbeck beim Pro-A-Zweitligisten FC Schalke 04 mit 91:81 (49:52).

 

test2„Ich bin rundum zufrieden“, erklärte Altenbeck nach den 40 Minuten in Buer-Erle. „Wir haben alle Ziele erreicht: Rob Stearns haben wir integriert, unser Angriff hat besser funktioniert und die Freiwurf-Quote stimmt wieder.“ Hatte der BSV am Samstag in Dortmund nur 37 Prozent aller Freiwürfe getroffen, waren es gegen Schalke akzeptable 77 Prozent.

 

Wichtig auch, dass Rob Stearns nach überstandener Verletzung die Position von Mirko Bregulla einnehmen kann. Bregulla verletzte sich in Dortmund am Meniskus des linken Knies, wird am Donnerstag in Münster operiert und fällt mehrere Wochen aus. Nun soll der 36-jährige Stearns zusammen mit dem 19-jährigen Romeo Bakoa das Aufbauspiel des BSV lenken.

 

Nachdem Wulfen zur Pause gegen die mit fünf Amerikanern angetretenen Schalker noch zurücklag, funktionierte nach dem Seitenwechsel die BSV-Defense besser. Daraus resultierte ein am Ende unerwarteter Sieg gegen die „Königsblauen“. Diese Leistung muss Wulfen nun am Samstag gegen die Bergheim Bandits erneut abrufen, um erstmals als Sieger vom Feld gehen zu können. Dann sollte auch René Penders wieder einsatzbereit sein, das BSV-Eigengewächs musste in Schalke erkrankt passen.

 

Am Mittwochabend wurde zudem bekannt, dass der BSV Wulfen „am grünen Tisch“ mit zwei Punkten aus dem 70:72 verlorenen Auftaktspiel in Dortmund rechnen kann. Der SVD Dortmund bestätigte, dass der Amerikaner Benson für den SVD am vergangenen Samstag wegen eines Formfehlers noch keine Einsatzberechtigung hatte, aber eingesetzt wurde. Eine Spielwertung von 20:0 für den BSV durch den Westdeutschen Basketball-Verband steht zwar noch aus, ist aber wahrscheinlich.   

 

BSV:Thompson (16/3), Stearns (8/2), Heidermann (2), Bakoa, Letailleur (11/2), Scherkamp (9/1), Kleina (13), Franklin (20), Lensing (7) und Stagneth (5).

Main Page Contacts Search