Eine starke Leistung lieferte die Wulfener Regionalliga-Reserve am Dienstagabend beim Testspiel in Marl ab. Beim Aufsteiger zur 2. Regionalliga holte das Team von Berthold Ulrich ein 64:64 nach einmaliger Verlängerung. Weil dann die Hallenzeit in Marl abgelaufen war, einigten sich beide Teams auf das Ende des Testspiels.

Einen bärenstarke Leistung lieferte Center Steffen Diederich ab. "Das war eine klare Bewerbung für den Regionalliga-Kader", erklärte ein hochzufriedener Trainer Berthold Ulrich. "Wenn Steffen weiter hart arbeitet, werden wir ihn sicher bald in der ersten Mannschaft wiedersehen." Diederich war gegen den Zweitregionalligisten Topscorer des BSV. Der musste auf die Stammkräfte Timo Bilon und Simon Damm (beide verletzt) sowie Lars Wilimzig und Lion van der Wielen (beide (verhindert) verzichten. Auch U20-Center Philipp Mazur fehlte wegen des Trainings der ersten Mannschaft. Den Ballvortrag teilten sich Routinier Nils Borutta sowie die Gorontzi-Brüder Marcel und Tim.

Nach Startschwierigkeiten im ersten Viertel (8:16) dominierte die BSV-Reserve das zweite Viertel mit 18:9. Vor allem die Verteidigungsarbeit überzeugte den Trainer. An der Freiwurflinie (15/37) vergab Wulfen den möglichen Sieg, die Verlängerung endete dann 10:10 unentschieden. Es spielten Borutta (3), M. Gorontzi (11), Falkowski (6), Diederich (24), Wiebe (8), T. Gorontzi (7), Plumpe (2) und Vadder (3).

Main Page Contacts Search