Die Münsterland Baskets treten bereits am Samstagnachmittag bei der 2. Mannschaft des ProB-Ligisten Bochum Astrostars an. Auf unser Team wartet eine schwere Aufgabe im Revier: US-Powerforward und Leistungsträger Connell Crossland fällt mir einer Bänderverletzung noch auf unbestimmte Zeit aus. Und das ist bei weitem nicht die einzige personelle Schwächung der Mannschaft von Marsha Owusu Gyamfi. Die Partie startet um 16 Uhr in der Sporthalle der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule, Lohackerstraße 9a, Bochum.

Die Gastgeber aus Bochum sind aktuell noch punktlos, haben die beiden Auftaktspiele gegen Rote Erde Schwelm und beim TSV Hagen verloren. Erfolgreich war die junge Mannschaft von Benedikt Franke aber im WBV-Pokal, siegte mit 90:52 bei der Velberter SG. Mit Romeo Bakoa spielt weiterhin ein Ex-Wolf für die Astrostars. Das Bochumer Team kassierte in der vergangenen Saison zwei Niederlagen gegen die Münsterland Baskets, hatten mit 65:91 und und 58:70 jeweils klar das Nachsehen.

Bildrechte: Markus Holtrichter
Tim Terboven hat das Wolfsrudel
unter der Woche verlassen.
Er bleibt aber Trainer der U12.

Die Wölfe müssen am Samstag ohne Trainerin Marsha Owusu Gyamfi auskommen, die den männlichen WBV-Kader des Jahrgangs 2003 beim Bundesjugendlager in Heidelberg betreut. An ihrer Stelle wird Co-Trainer Philipp Mazur das Coaching übernehmen, unterstützt von den erfahrenen Spielern Connell Crossland und Kreshnik Gashi, die verletzungsbedingt, bzw. aufgrund einer Erkrankung nicht aktiv ins Spielgeschehen eingreifen können. Nicht mit dem Team trainieren konnte unter der Woche Alexander Winck, der sich in einem Testspiel der NBBL das Knie verletzt hat. Er fällt ebenfalls aus. Dafür ist Lukas van Buer inzwischen zu unserer Mannschaft gestoßen. Der 19-jährige aus Haltern hatte aufgrund einer mehrwöchigen Sprachreise nach Kanada die Vorbereitung, sowie die ersten Spiele verpasst. Tim Terboven wird aus privaten und gesundheitlichen Gründen in dieser Saison nicht mehr für unsere 1. Herrenmannschaft auflaufen. Tim Terboven bleibt aber Trainer der offenen U12 in der Landesliga: "Die Arbeit mit den Jungen macht mir großen Spaß, der Sieg über Schwelm am ersten Spieltag macht Lust auf mehr." Den vakanten Platz im Kader der Ersten wird nun Jannik Korte aus der 2. Mannschaft besetzen und somit nicht mehr für die Landesliga-Mannschaft von Burim Gashi auflaufen. 

Trotz aller personeller Unwegbarkeiten gab Marsha Owusu Gyamfi den Wölfen eine klare Ansage mit auf den Weg: Offensiv an die gute Leistung vom Spiel gegen Bielefeld anknüpfen, zudem über 40 Minuten gut verteidigen. Unser Team will mit einem Sieg Anschluss an die Spitzengruppe aus Münster, Hagen, Schwelm und Dortmund halten.

Main Page Contacts Search