Erst am vorletzten Spieltag schaffen die Regionalliga-Herren den Klassenerhalt. Die Gesamtschulhalle ist restlos ausverkauft, als es am 9. März 2002 zum Lokalderby zwischen dem BSV Wulfen und der BG Dorsten kommt. In der allerletzten Sekunde trifft ausgerechnet der Ex-Dorstener Mario Silic zum 92:90. Die Tabellenkonstellation wollte es so: Mit diesem Wurf rettete sich der BSV, die BG muss absteigen. BSV-Trainer war Martin Wetzel, nach der Saison gibt er das Amt an Frank Berkel ab. Für Philipp Lensing, der aus der 2. Mannschaft aufgerückt war, war es die erste Saison in der 1. Regionalliga. Neben Rob Stearns spielte Josh Layton als zweiter Amerikaner beim BSV. Als sich Layton verletzte, wurde als Ersatz noch in der Hinrunde mit Terrence King ein dritter US-Spieler verpflichtet. Die Rückrunde bestritt der BSV komplett mit drei Amerikanern.  

Vor der Saison hatte der BSV die Eintrittspreise für Erwachsene auf 8 DM (ab Januar dann 4 €) angehoben. Jugendliche zahlen 1 DM, nach der Euro-Einführung ab Januar 50 Cent.

Die von Oliver Langos trainierte 2. Herrenmannschaft belegt den 8. Platz in der Oberliga, die Herren 3 werden in der Landesliga 9. 

Tiefpunkt im Damenbereich: Aus Spielerinnenmangel muss die Oberliga-Damen noch vor der Saison vom Spielbetrieb abgemeldet werden. Die verbliebenen Spielerinnen starten in der Bezirksliga und werden dort mit ausgeglichenem Punktekonto 6. 

→ Zur Chronik-Übersicht

Main Page Contacts Search