Unter dem neuen Trainer Markus Zöllner startet die Regionalligamannschaft gut in die Saison, liegt sogar auf Platz eins. In der Rückrunde rutscht das Team ab, wird am Ende Achter. Doch Erfolge feiert das Team im WBV-Pokal: mit einem 92:92-Unentschieden in Dortmund und einem Heimsieg gegen den Regionalliga-Meister SV Dortmund-Derne holt die Mannschaft um Kapitän Thomas Wietholt zum zweiten Mal nach 1991 den WBV-Pokal nach Wulfen. Beim Final-Hinspiel in der Brügmannhalle hatten sich 250 Wulfener Schlachtenbummler auf den Weg nach Dortmund gemacht; allein 140 davon waren mit dem historischen Sonderzug angereist. Eine einzige Jubelfeier dann beim Rückspiel am 3. April in der Gesamtschulhalle, als ein überragender Rob Stearns seinen Verein nach ganz oben wirft. Zweiter Amerikaner im Team ist Bryan Foltice.  Wulfen gewinnt das Finalrückspiel 93:85, nachdem das Hinspiel am 1. April in Dortmund 92:92 geendet war. Zum Pokalsiegerteam gehören: Rob Stearns, Bryan Foltice, Sven Sewing, Patrick Fischer, Mirko Bregulla, Thomas Wietholt, Stephan Nahberger, Marc Schwanemeier, Michael Hoff, Rafael Mollenhauer, Philipp Lensing, St efan Minor und Trainer Markus Zöllner.

 

Der Zuschauerrekord beim BSV wird erneut gebrochen, über 8267 Zuschauer kamen in der Saison 03/04 in die Gesamtschulhalle. Spieler des Jahres wurde Philipp Lensing.

 Die erste Damenmannschaft spielte unter Thomas Theisen eine gute Saison in ihrer ersten Landesliga-Spielzeit, wurde am Ende Sechster.Das geplante Saisonziel, der direkte Wiederaufstieg in die Oberliga, musste von den Herren 2 schon früh begraben werden. Neu-Trainer Bernd Mathes wurde mit der Herren 2 Siebter. Die 3. Herren stieg aus der Landesliga n die Bezirksliga ab. Die aus Jugendspielern neuformierte Vierte spielte ein durchwachsene Saison und wurde unter Bryan Foltice 6. in der 1. Kreisliga. Die 5. Herren-Mannschaft wurde 6. in der 2. Kreisliga. Nach dem Abgang von Annette Orzechowski mussten sich die Cheerleader neu formieren. Evelyna Pankok und Katarina Mauch übernahmen im Juni 2004 das Training, Ines Fösig die Betreuung im Hintergrund. Unter Bryan Foltice wird die männliche U18 in der Oberliga Vizemeister. Die männliche U16 unter Markus Mathäa belegt in der Oberliga einen guten dritten Platz. Rob Stearns führt die männliche U14 in der Regionalliga auf Platz 9. Männliche U12 unter Mirko Bregulla und Konstantin Kartaschew sowie männliche U10 unter Detlef Sauer spielen auf Kreisebene. Die weibliche U14 von Lydia Steinhauer wird in der Regionalliga Fünfter. Weibliche U18/U20, erst unter Fabian Pick, dann unter Ramona Maler, weibliche U16 unter Burim Gashi und weibliche U12 unter Lydia Steinhauer spielen in der Kreisliga. Rob Stearns trainiert die U8-Mikros, Susanne Winck leitet den BSV-Kindergarten.  

 

Auf dem Wulfener Weihnachtsmarkt hatte der Jugendausschuss wieder einen Stand, Helfer waren Herren 1 und Cheerleader. Mit der Schlittenfahrt nach Winterberg belebten Max Schürmann und Christoph Winck eine alte Tradition beim BSV: mit zwei Bussen wurden etwa 80 Mitglieder und Freunde des Vereins ins Sauerland kutschiert. Das Osterfeuer=2 0organisierten Max Schürmann, Simon Offert & Team. Rob Stearns fliegt zum zweiten Mal mit BSV-Jugendlichen zu einem Camp in die USA.

→ Zur Chronik-Übersicht

Main Page Contacts Search