Mit einem Jugend-Wochenende und acht Spielen an zwei Tagen verabschiedeten sich die Nachwuchs-Basketballer des BSV Wulfen in die Sommerpause.

 

 mU12 – Marler BC                         59:89 (31:46)

Im ersten Viertel (6:23) fanden die Schützlinge von Markus Zöllner und Sarah Schniedenharn überhaupt nicht zu ihrem Spiel. Zwar holte der BSV bis auf 31:39 auf, mehr war gegen einen starken Gegner aber nicht drin. Es spiewlten Damm, Mo. Tisborn (22), J. Tüshaus, Schrudde (2), Simon, Bersuch (2), N. Plumpe (13), Michalski, Huster (16), Bischof, D. Barbie (4) und Lohrmann.

 

 wU12 – OSC Rheinhausen         37:47 (17:22)          

Nicht unzufrieden waren die BSV-Trainer Thomas Rademacher, Marie Klinge und Merle Arentz mit ihrem Team, das über weite Stecken gleichwertig war. Im Abschluss fehlte ein ums andere Mal das nötige Quäntchen Glück. Es spielten A. Vennhoff, Pöling, Neumann, Beckmann, Winck (10), Suttrup (10), L. Jungmann (5), Müller (2), Nie (4), A. Buß (4) und Clark (2).

 

mU14 – Marler BC                         65:44 (31:19)

Die von Lars Wilimzig und Timo Bilon gecoachten Wulfener drehten einen 0:6-Rückstand schnell um und gaben die Führung nicht mehr ab. Jannik Korte überzeugte durch einen guten Zug zum Korb, reboundstark präsentierten sich die Center Dustin Jungmann, Marcel Barbie und Benjamin Vennhoff. Es spielten Adamczyk (6), Korte (19), Hegemann (4), Hilvers, Schwenzfeier, Sauer (2), B. Vennhoff (11), M. Barbie (8), M. Bilon (4) und D. Jungmann (11).

 

 wU14 – GV Waltrop                      92:26 (51:10)

Einen ungefährdeten Sieg landeten die Mädchen von Thomas Rademacher und Katharina Schürmann. Nur im dreitten Viertel konnten die Gäste mithalten. Es spielten D. Penders (14), L. Klinge (19), J. Feller (7), Polanski (10), Jansen (4), Dudarski (30) und Grell (8).

 

mU16 – GV Waltrop                      87:80

Dieses knappe Spiel konnten die Wulfener am Sonntag morgen für sich entscheiden, obwohl die Schützlinge von Martin Gruczyk das erste Viertel komplett verschliefen. Danach konnte viel durchgewechselt werden. Topscorer war Thorben Vadder, die beste Verteidigung spielte Lion van der Wielen. Stark trumpfte U14-Spieler Mirko Bilon auf, der sich im Vergleich zu Samstag erheblich verbessert präsentierte.  

 

wU16 – SCU Lüdinghausen      79:50 (32:17)

1:8 lag das Team von Katharina Scjürmann und Felix Fanghänel nach sechs Minuten zurück, drehte dann aber auf. Über 12:8 zur Viertelpause war beim 25:8 in der 15. Minute eine Vorentscheidung gefallen. Alle Mädchen konnten punkten: D. Penders (2), L. Klinge (20), Grund (15), Ben-Yahya (22), Mergen (2), Grell (2), Mast (5), Heidermann (3), Dudarski (3) und Woitzel (5).

 

mU18 – GV Waltrop                      73:70 (42:29)

Unnötig spannend machten es die von Rob Stearns und Martin Gruczyk gecoachten Wulfener. Eine 72:64-Führung schmolz bis in die Schlussminute auf 72:70, ehe Mike Plumpe mit einem Freiwurf für das Endresultat sorgte. Über weite Strecken hatte Wulfen das Spiel dominiert. Es punkteten alle Akteure: Wilimzig (5/1), M. Gorontzi (14), van der Wielen (13/1), H. Sievers (13), T. Bilon (3/1), Erbay (2), M. Plumpe (14/1), Pawlak (5) und T. Feller (4).

 

wU18 – Werdener TB                   60:73

Zum Abschluss des Jugendtages mussten sich die BSV-Mädchen dem Liga-Rivalen aus Essen geschlagen geben. Allerdings nutzte das neue Trainer-Duo Gerd Ribbeheger und Christiane Berkel das Testspiel zu einigen Experimenten. Es spielten L. Lohmeyer, M. Klinge, Hubert, Sieberg, L. Lohmeyer, Arentz, F. Humbert und Benyahya. 

Main Page Contacts Search