Erholt von den Herbstferien startete die BSV-Jugend am vergangenen Wochenende in die spannenden Partien. Die wU15 befindet sich weiterhin auf Erfolgskurs und damit ungeschlagen auf Platz 1 der Tabelle, die wU17 musste am Sonntag zu Hause die zweite knappe Niederlage in Folge einstecken.

Die Teams der Jahrgänge U10, U11 und U12 machten Coach Thomas Rademacher besonders stolz.

Regionalliga: oU10 - BC Soest 55:44 (26:22)

Im ersten Spiel einer U10 in der Vereinsgeschichte des BSV Wulfen konnten alle Kinder eine tolle Leistung zeigen. Der Jüngste Spieler war sechs Jahre alt, der älteste neun. Am Ende stand verdient der BSV als Sieger auf dem Papier.Es spielten: König, Suttrup, Brockmann, Zywietz, Boesing, Klatt, Schulte, Covelli, Linnenkämper, Schonebeck und Holtrichter

Regionalliga: TSV 1860 Hagen - wU11 44:32 (24:17)

8 der 11 angereisten Mädels spielten am Wochenende zum ersten Mal Basketball im regulären Spielbetrieb - und das konnte sich sehen lassen! Eine tolle Leistung gegen den Gastgeber, der in den letzten Jahren immer um den WBV-Titel mitgespielt hatte.

Es spielten: Linnenkämper, Schulte, Covelli, Hahn, Potthast, Kötters, Maar, Böhne, Neumann, Stallmann und Kowohl

Regionalliga: BG Harkotsee - oU12 61:46 (26:21)

Trotz einer guten Leistung gab es am Ende für den BSV keine Punkte. Die Gegner hatten einen Spieler mit Gardemaß im Gepäck (34 Punkte), gegen den man keine Mittel fand. Es spielten: Brüggemann, Tillmann, Suttrup, Suttrup, Brockmann, Zywietz, Winkelmann, Covelli, Klug und Große-Opphoff

NRW-Liga: oU14/1 - BBV Köln-Nordwest 56:88 (24:44)

Gegen die aggressiv und physisch verteidigenden Kölner Jungen hatte das BSV-Team große Schwierigkeiten, Punkte zu erzielen und verlor zu oft den Ball. Dennoch zeigte das Wulfener Team gute Sequenzen des Zusammenspiels und verteidigte im Laufe des Spieles sukzessive besser. Im letzten Viertel gelangen der BSV-U14 zahlreiche Steals und Rebounds. Zudem konnte sich mit 25 erzielten Punkten belohnt werden.

BSV Wulfen: Max (8), Liz (9), Quirin (8), Felix (8), Lina (5), Lana (2), Oliver (16), Jonas, Ole, Marie, Tom (alle 0)

Regionalliga: BC 1970 Soest - wU15/1 21:109 (15:52)

Den vierten Sieg im vierten Spiel feierte die weibliche U15/1 am Sonntagnachmittag in Soest. Zunächst fand das Team von Markus Zöllner überhaupt nichts ins Spiel. Erst nach deutlichen Worten in der Auszeit nach nur 6 Minuten, fanden die Mädchen ihren Spielrhythmus und zeigten nun auch endlich die richtige Einstellung zum Spiel. Zum Zeitpunkt der Auszeit stand es 14:11 für den BSV Wulfen, 7 Minuten später führte der BSV mit 34:11 und ließ bis zur Halbzeit nur noch 4 Punkte der Gastgeber zu und ging mit einer deutlichen 52:15 Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit spielten die Mädchen überragend und gewannen am Ende souverän mit 109:21.

Es spielten: L. Holtrichter, L. Unselt, J. Klug, M. Holtrichter, L. Kötters, K. Grewer, C. Brosthaus, L. Zöllner, F. Rößmann

Kreisliga: Ruhrpott Baskets Herne - wU15/2 68:33

Ihre erste Saisonniederlage kassierten die Kreisliga-Mädchen der weiblichen U 15/2. Die Ruhrpott Baskets Herne hatten das Spiel jederzeit unter Kontrolle. Es konnte kein Mittel gegen die schnellen Gastgeber und deren Pressdeckung gefunden werden.

Unkonzentriertheiten in der Verteidigung und mangelnde Zuordnung eröffneten den Ruhrpott Baskets immer wieder zweite und dritte Chancen.

Es spielten: Halfes, Thole, Mathäa, Guelcan, Kleine-Sender, Yuecel, Zahlmann, Kowitz, Schoofs, Fiege Martinke

Regionalliga: mU16 - TSVE Bielefeld 54 : 64

Durch die gegnerische Presse wirkte das Team vom Trainer-Duo Beckmann/Nasarre nervös und leistete sich im Spielaufbau zu viele Turnover. Dennoch wurde das Spiel bis zum letzten Viertel durch guten Einsatz ausgeglichen gestaltet.

In den letzten 10 Minuten (8:22) wurde das Ganze dann jedoch aus der Hand gegeben.

Es spielten: Leupers (14), Holtrichter, Seland (4), Albers, Suttrup (1), Klatt (4), Clark (13), Zahlmann, Landwehr (14), Knicza (4), Lewecke, Rother (1)

Regionalliga: wU17 - TV Emsdetten 68:69 (36:32)

Eine unnötige Niederlage als Folge von nicht zufriedenstellender Leistung lieferten die U17-Mädels vom Trainerduo Schürmann/Duve am Sonntag ab. Man passte sich lieber an die langsame Spielweise der Gegner an, als die Überlegenheit in der Schnelligkeit auszuspielen und zu einfachen Steals und Fastbreaks zu gelangen. Der 4-Punkte-Vorsprung, den die Wulfenerinnen sich bis 50 Sekunden vor Schluss erarbeiteten, wurde am Ende durch die Gäste aus Emsdetten gekippt.

Kommentar der Coaches zur Leistung: „Das war die zweite sehr knappe Niederlage in Folge. Diesmal hätte es aber definitiv anders ausgehen können. Die Mädels haben sich durch fehlende Konzentration den Sieg verspielt.“

Es spielten: M. Haddick, A. Siekierka, L. Holtrichter, J. Brosthaus, F. Strock, K. Unselt, L. Schulte-Huxel, A. Lübbers, K. Vadder, M. Schumüller und N. Hüsken

Main Page Contacts Search