Die wU15/1 von Trainergespann Zöllner / Fellner hat sich am vergangenen Wochenende die vorzeitige Meisterschaft in der Jugendregionalliga gesichert. Doch auch die anderen BSV-Teams waren erfolgreich unterwegs.

Regionalliga: oU10 - UBC Münster 53:70 (24:36)

Trotz guter Leistung reichte es im letzten Saisonspiel der U10 nicht für einen Sieg gegen die Münsteraner Gäste. Leon Zywietz fehlte durch Krankheit, aber die übrigen acht Mini-Akteure machten ein gutes Spiel. Jedoch ließ in den letzten Zügen die Kraft nach und der Gast konnte sich Punkt um Punkt absetzen. Der höchste Rückstand betrug 24 Punkte. Die BSV-Kids konnten sich noch einmal auf einen 11-Punkte-Rückstand herankämpfen, für mehr reichte es allerding nicht.

Es spielten: Holtrichter, Koch, König, Klatt, Bösing, Schulte, Schonebeck und Brockmann

Regionalliga: wU11 - BG Dorsten 73:36 (26:16)

Einen hoch verdienten Derbysieg gab es am Sonntag für die jüngsten BSV-Mädchen. Das Team legte gut los und führte nach dem ersten Viertel bereits mit 13:4. Das zweite Viertel gestalteten beide Teams sehr ausgeglichen, sodass zur Halbzeit noch nichts entschieden war. Doch die Rademacher-Truppe kam wie verwandelt aus der Kabine und ließ den Gästen keine Chance (38. Min. 72:28). In der Schlussphase kamen die Dorstener noch einmal ein bisschen heran, der Wulfener Sieg sollte dadurch aber nicht mehr gefährdet werden.

Es spielten: Linnenkämper, Kowohl, Stallmann, Schulte, Böhne, Neumann, Hahn, Kuhlmann, Kötters, Landmesser und Covelli

Regionalliga: Citybasket Recklinghausen - oU14/1 91:32 (44:10)

Im vorgezogenen Spiel der U14 verbaute sich das Wulfener Team ein besseres Ergebnis durch eine schwache Leistung in der Offense. Gegen die zwei überragenden und größtenteils allein agierenden WBV-Auswahlspieler (2002) von Citybasket Recklinghausen fehlten auch ausreichend defensive Mittel, zu selten konnten beide gestoppt werden. Dazu hatte das abermals nicht komplett angetretene Team früh Probleme wegen der Foulbelastung. Das beste Viertel des Wulfener Teams war das 3., in dem das BSV-Team seine Fortschritte zeigte.

Es spielten: Ole Wegener (9), Liz Unselt (8), Max Strauß, Marie Holtrichter, Clara Brosthaus (2), Quirin Schrudde (5), Felix Landwehr (4), Lina Holtrichter (2) und Lana Speißbach (2)

Regionalliga: wU15/1 - VFL Astrostars Bochum 56:46 (24:21)

Bereits am Freitag sicherte sich die weibliche U15/1 vorzeitig die Regionalligameisterschaft 2015/2016. In den letzten beiden Spielen kann sich das Team von Julian Fellner und Markus Zöllner sogar zwei Niederlagen erlauben, würde dann am Ende jedoch trotzdem vor dem Tabellenzweiten aus Bochum stehen, da die Mannschaft beide Spiele gegen Bochum gewonnen hat und somit den direkten Vergleich für sich entscheiden konnte.

Ein echtes Spitzenspiel bekamen die zahlreichen Zuschauer am Freitagabend in der Wittenbrinkhalle zu sehen. Die Gäste aus Bochum wollten unbedingt die letzte Chance nutzen, um die Meisterschaft doch noch für sich zu entscheiden. Aber die Mädchen aus Wulfen begannen konzentriert und agierten sowohl in der Defense als auch in der Offense beherzt und intensiv. Keine Mannschaft konnte sich im Verlauf des Spiels einen größeren Vorsprung herausspielen. Erst sieben Minuten vor Ende konnte sich das Team aus Wulfen durch einen Dreier von Lucy Zöllner und der stark aufspielenden Liz Unselt von 35:32 auf 48:36 spielentscheidend absetzen. Nach dem Spiel wurde das Team von den Eltern meisterlich gefeiert und Trainer Julian Fellner fand die passenden Worte: "Der Wille, die Meisterschaft zu gewinnen, war heute bei allen Spielerinnen zu spüren und durch die mannschaftliche Geschlossenheit haben sich die Mädels heute für eine lange und intensive Saison mit dem Meistertitel absolut verdient belohnt. Da wir bis auf wenige Spiele nur mit dem jungen Jahrgang gespielt haben, ist diese Leistung um so höher einzuschätzen und ich freue mich schon jetzt auf die nächste Saison mit dieser tollen Mannschaft." Das Trainerteam Fellner/Zöllner bedankt sich bei den Eltern der Kids, die das Team jederzeit fantastisch unterstützt haben. 

Es spielten: N. Badura, L. Holtrichter, L. Unselt, J. Klug, M. Holtrichter, L. Kötters, F. Helke, C. Brosthaus, L. Zöllner und F. Rößmann

Regionalliga: BC 70 Soest - wU17 71:74 (36:44)

(18:17; 18:27; 22:14; 21:24)

Die beste Teamleistung der Saison lieferten die BSV-Mädels von Katha und Vicky am Wochenende gegen den BC Soest ab, der den Wulfenerinnen in der Tabelle dicht auf den Fersen ist.

Schon vor Spielbeginn herrschte eine gewisse Ehrfurcht vor dem Gegner. Das Hinspiel ging zwar an den BSV, stellte sich jedoch nicht gerade als Zuckerschlecken heraus. So wurde am Sonntag die stärkste Werferin der Gastgeber von Beginn an durch Merle Haddick konsequent in einer Box-and-One-Verteidigung in Schach gehalten und konnte so über den gesamten Spielverlauf nicht mehr als sieben Punkte erzielen.

Auch die übrigen Gegenspielerinnen konnten durch eine weitsichtige Defense davon abgehalten werden, einfache Punkte zu erzielen.

Die gesamte Partie wurde durch die beiden Teams ausgeglichen gestaltet und so stand es am Ende des dritten Viertels 58:58. In den ersten 4 Minuten des letzten Viertels fiel kein einziger Korb, bis dann die Mauer durchbrochen war und es zwei Minuten vor Schluss im Kampf um den Sieg 62:64 für den BSV stand. Die Gastgeber versuchten, den Spielfluss durch Fouls zu unterbrechen, wodurch die Wulfener Mädels oft an die Linie gingen. In dieser heißen Phase gelangen wichtige Freiwürfe (6 von 7) und das Spiel konnte verdient mit 71:74 gewonnen werden.

Die Coaches: „Dieser Sieg war sehr wichtig für uns. Wenn wir es kommende Woche schaffen, den VfL Schlangen zu besiegen, kann die Saison für uns noch auf einem verdienten zweiten Tabellenplatz enden!“

Es spielten: M. Haddick, A. Siekierka, K. Vadder, L. Holtrichter, J. Brosthaus, F. Strock, K. Unselt, L. Schulte-Huxel und N. Hüsken

Regionalliga: mU18 - ATV Haltern 54:95 (33:49)

(21:24;12:25;14:24;7:24)

Die Partie gegen den Tabellenersten fing für den BsV nicht gut an. Die Halterner gingen sehr stark ins Spiel und zeigten sofort, das sie nicht umsonst Tabellenführer sind. Nach sechs Minuten stand es bereits 4:18 für den ATV.

Doch der BSV wehrte sich und kürzte zum Viertelende auf 21:24.

Aber gegen die groß gewachsenen Halterner und eine super Trefferquote der Gastgeber hatte BSV kein Mittel.

So ging ATV Haltern verdient zur Halbzeit mit 49:33 in Führung.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich sehr eindeutig: während die Halterner mehr als eine gute Trefferquote hatten, hatten die Wulfener viel Pech bei den Abschlüssen.

So gewann Haltern verdient das Spiel!

Ein Sonderlob verdienten sich Simon Landwehr und Jochen Lammers.

"Trotz der hohen Niederlage bin ich sehr zufrieden mit der Leistung und Einstellung der Jungs", so Coach Burim Gashi zur Partie.

Es spielten: Y. Löbbing (4), N. Kemper (12), S. Lohrmann (11), S. Landwehr (6), R. Bosnjak (4), N. Kleine-Sender (3), J. Lammers (14/4) und J. Holtrichter

Vorgezogene Spiele vom 24.04.16:

Regionalliga: Ruhrpott Baskets Herne - wU11 18:85 (10:45)

„Das war über die 40 Minuten gesehen die beste Partie der Saison“, so Thomas Rademacher zur Auswärtspartie der wU11. Fadlayn und Emilia setzten die Aufbauspieler der Gastgeber mächtig unter Druck, die Pässe wurden immer wieder abgefangen und zu einfachen Punkten umgesetzt. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber dem druckvollen Spiel des BSV nichts entgegen zu setzen.

Es spielten: Böhne, Landmesser, Hahn, Kuhlmann, Covelli, Schulte, Maar und Kötters

Regionalliga: TV Bochum-Gerthe - oU12 46:75 (22:44)

Sehr schwer tat sich die U12 im ersten Viertel beim Tabellenvorletzten. Das lag vor allem an der schlechten Chancenverwertung. 11:13 führte das BSV-Team nach 10 Minuten. Auch die nöchsten vier Minuten waren ausgeglichen (19:19). Zwei Dreier durch Max und Filip brachten dann die Wende. Nach 30 Minuten führte der BSV mit 34:60. Die Partie war entschieden.

Es spielten: Brockmann, Zywietz, J. Große-Ophoff, C. Große-Ophoff, Klug, Wölte, Schepers, Winkelmann, Covelli, Brüggemann und Tillmann

Main Page Contacts Search