Mit dem Sieg über Citybasket Recklinghausen konnte die U17 von Katha Schürmann und Verena Schrudde am Wochenende die vorzeitige Tabellenführung erreichen. Das Spiel, welches zunächst auf Augenhöhe zu erwarten war, konnten die Mädchen letztendlich deutlich für sich entscheiden.

Ebenfalls erfolgreich waren die jüngsten Mädchen des BSV. Das U11-Team besiegte am Sonntagmorgen die „Katzen“ aus der Rheinstadt Düsseldorf.

Regionalliga: wU11 - Capitol Bascats Düsseldorf 87:11 (44:4)

Eine einseitige Sache war das zweite Saisonspiel der jüngsten BSV-Mädels am frühen Sonntagmorgen. Alle erhielten viel Spielzeit und konnten diese perfekt nutzen. Nur die Verletzung von Maike Schulte passte nicht ins Bild. Sie wird leider zwei Wochen ausfallen.

Es spielten: Linnenkämper, Koch, Schulte, Stallmann, Covelli, Maar, Böhne und Neumann

Regionalliga: wU13 - TV Hörde 49:54 (22:31)

„Das war eine unnötige Niederlage“, so der Coach Thomas Rademacher zum Spiel der U13. Das Team führte am Sonntagmittag schnell mit 8:0, ließ sich jedoch von der Dortmunder Pressdeckung so beeindrucken, dass leichte Bälle verloren gingen, die dann zu leichten punkten der Gäste führten. Während des gesamten Spiels liefen die Mädchen einem Rückstand hinterher und kämpften sich immer wieder heran, um dann den Ball wieder dem Gegner zu überlassen.

Es spielten: Hussein, Omar, Hahn, Kuhlmann, Sahlmann, Zahlmann, Winkelmann, Covelli, Potthast, Kötters und Wölte.

Regionalliga: TV Wesel - oU14 58:109 (21:44)

Einen deutlichen Sieg erspielte sich am vergangenen Sonntag die mit nur sechs Spielern angereiste U14. Die Jungs und Mädchen lieferten während des gesamten Spiels eine starke Verteidigung ab, welche ausschlaggebend für viele Ballgewinne war. Somit konnten die Kids viele einfache Punkte machen.

Aber auch in der Offensive zeigte die Mannschaft ein tolles Teamplay. Die Missmatches wusste das von Joana Clark gecoachte Team auszunutzen und so konnte man auch im 1-1 viele wichtige Punkte erzielen sowie Fouls ziehen, welche sich in Form von verwandelten Freiwürfen im Punktestand bemerkbar machten.

Es spielten: J. Brozio (39), L. Holtrichter (19), J. Groll (11), J. Koch (0), M. Tillmann (2) und F. Landwehr (36)

Regionalliga: wU15 - TV Hörde 52:41 (25:16)

Ein packendes Spiel sahen die Zuschauer am Sonntagnachmittag am Wittenbrink. Gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Hörde zeigte die weibliche U15 ihre bisher beste Saisonleistung und gewann am Ende hochverdient mit 52:41. Schlüssel zum Erfolg war das erste starke Viertel, welches mit 18:8 zugunsten des BSV ausging. Eine starke Verteidigung gegen körperlich überlegene Gäste und viele gelungene Spielzüge sicherten diesen 10-Punkte-Abstand bis zum Ende des Spiels. Das Trainerteam Fellner/Zöllner war nach dem Schlusspfiff sehr stolz auf sein Team und lobte insbesondere die kämpferische Einstellung der Mädchen.

Es spielten: N. Badura, A. Fiege-Martinke, C. Mathäa, L. Kötters, S. Kowitz, L. Rother, L. Zöllner, J. Klug und S. Yuecel

Regionalliga: wU17 - Citybasket Recklinghausen 69:48 (40:27)

Die Zuschauer, die am Wochenende zur Regionalliga-Partie der U17 gekommen waren, durften sich auf ein spannendes Spiel freuen. In der Tabelle stand der BSV auf dem dritten und die punktgleichen Citybaskets auf dem zweiten Platz.

Dem Gastgeber fehlten zwei Spielerinnen, wodurch man nur zu siebt antreten konnte. Die Anspannung war auch den Trainerinnen Verena Schrudde und Katha Schürmann deutlich anzumerken. Jedoch starteten die Mädels sehr gut in die Partie. Besonders hervorzuheben ist die gut platzierte Zonenverteidigung, wodurch die Recklinghäuser kein Mittel mehr hatten, zum Korb zu ziehen und so nach mehreren Fehlversuchen die Würfe von außerhalb der Zone nahmen. Diese konnten oft durch eine gute Reboundarbeit - besonders durch Johanna Brosthaus - eingesammelt werden und führten zum ein oder anderen Fast Break.

So konnte zur Halbzeit eine 13-Punkte-Führung erarbeitet werden, die sich die Mädels bis zum Schluss auch nicht mehr nehmen ließen. Im dritten Viertel spielten die Mädels weiterhin konzentriert und konnten die Führung weiter ausbauen. Auch das fünfte Foul von Luisa Schulte-Huxel im vierten Viertel konnte dem BSV nicht mehr gefährlich werden.

Insgesamt war es ein super Spiel und jedes der Mädels hat seinen Teil zum Sieg beigetragen. Der fünfte Sieg im fünften Spiel brachte dem BSV zudem die vorzeitige Tabellenführung.

Es spielten: M. Haddick, N. Hüsken, K. Unselt, L. Schulte-Huxel, F. Helke, F. Strock und J. Brosthaus

Weitere Ergebnisse ohne Spielbericht:

Regionalliga: BBG Herford - oU12 50:35

Regionalliga: mU16 - SV Hagen-Haspe 59:93

Main Page Contacts Search