Adler Bottrop 3 - BSV Wulfen 4: 109:40 (57:14) 

Man sollte den Mantel des Schweigens über weite Strecken dieses Spiels hängen. Die jungen Bottroper starteten mit einer unglaublichen Trefferquote ins erste Viertel. Allein 15 der ersten 17 Punkte in den ersten 4 Minuten resultierten aus Dreiern, die z.T. nicht mal schlecht verteidigt wurden. Die Vierte machte den Fehler zu versuchen ebenso schnell abzuschließen, doch wurde dabei hoffnungslos überrannt. Im zweiten Viertel gelang dann in der Offense gar nichts mehr, doch das Spiel war eigentlich schon nach dem ersten Viertel (36:12) verloren.

Nach der Pause schaltete Bottrop einen Gang zurück und Wulfen fand auch besser ins Spiel. Phasenweise zeigte man gutes und geduldiges Passspiel und kam zu einigen leichten Korberfolgen. Den Rückstand verkürzen konnte man allerdings nicht mehr, das letzte Viertel wurde jedoch nur mit lediglich 7 Punkten Unterschied verloren, was durchaus als Erfolg zu verbuchen ist, angesichts der Tatsache, dass die Bottroper Mannschaft sicherlich das Potential hat, ein bis zwei Ligen höher zu spielen und die Vierte ihrerseits auf einige Stammkräfte verzichten musste.

Korzen (5/1), Becker (4), Hinsken, Zöllner (10), Loh (7) Oertel (2), Duve (4), Schonebeck (8)

Main Page Contacts Search