SC Westfalia Kinderhaus 2 vs BSV Wulfen 2 - 66:64

Es war soweit, endlich startete die neue Saison für den BSV. Zum Auftakt ging es ohne Simon Schrudde, Janik Knittel, Sebastian Höper, Luis Galvez, Felix Verhülsdonk und Marten Olenik zum Aufsteiger, der Zweitvertretung des SC Westfalia Kinderhaus. Vor Spielbeginn wusste das Gashi-Tam noch nicht genau, wo es steht, zudem waren die Gastgeber schwierig einzuschätzen. Man wollte mit einer aggressiven Defense und schnellem Umschaltspiel den Ton setzen. Dies gelang zunächst jedoch nicht. Im Angriff verließen die Wölfe sich daher zunächst etwas mehr auf die Würfe von außen, hinten gab man teilweise zu viele Rebounds ab. Die Gäste agierten vorne wie hinten körperlich aggressiv und machten den Wulfenern somit Probleme. Mit einer drei Punkte Führung ging man in das zweite Viertel. Es änderte sich nicht viel und es ging mit einem Rückstand von einem Punkt in die Kabine.

Das dritte Viertel begann nicht all zu gut. Es schien teilweise, als wäre die Power in der Kabine geblieben. Kinderhaus hingegen startete viel besser. Es war wie im ersten Durchgang:  sowohl vorne als auch hinten wenig Glück. Im Angriff häufigten sich die Ballverluste, in der Defense lies man sowohl unter dem Korb, als auch von außen leichte Punkte zu. Dies hatte zur Folge, dass sich die Gastgeber zeitweise auf 13 Punkte absetzen konnten. Im letzten Viertel wollte man nochmal alles geben. Defensiv wurden die Süd-Münsterländer nun endlich aggressiver, konnten den ein oder anderen Ballverlust erzwingen und nutzte die Chance, den Rückstand zu verkürzen. Kurz vor Schluss hatte man die Möglichkeit, unter dem Korb der Gastgeber das Unentschieden herbeizuführen und in die Verlängerung zu kommen. Doch dies gelang leider nicht. Somit war die knappe Niederlage zum Saisonauftakt besiegelt. Am kommenden Wochenende trifft man, beim ersten Heimspiel der Saison, auf die erste Mannschaft aus Kinderhaus.

Für den BSV am Ball: Gashi, Pawlak, Kurtz, Brauer, Guk, Korte, Kleine-Sender, Plumpe.

 

BSV Wulfen 4 vs GV Waltrop 3 - 83:32 (20:6; 18:8; 20:10; 25:8)

Mit einem ungefährdetem Heimsieg ist die 4. Herren Mannschaft des BSV Wulfen in die neue Saison gestartet. Vor gefühlten 250 Zuschauern (eventuell waren es auch auch nur 15) sahen die Fans eine Mischung aus neuen und alten Spielern, die in diesem Spiel super harmoniert haben und mit dem Gegner leichtes Spiel hatten. Besonderes Lob gab es aber auch für den Gegner GV Waltrop, der nur mit 5 Spielern angereist war, sich aber zu keinem Zeitpunkt aufgegeben haben. Bereits in der 4. Spielminute führte der fulminant aufspielende BSV mit 9:2. Besonders Neuzugang Gregor Beyer fing mit 4 Punkten und einem Assist stark an und zeigte keine Nervösität. Danach aber verliess das Team ein wenig das Wurfglück. Trotzdem ging das 1. Viertel mit 20:6 in die kleine Pause. Auch im 2.Viertel ging es weiter nur nach vorne für den BSV und zur Halbzeit stand es schon 38:14. Neu-Trainer Tarik Shaheen hatte dadurch die Möglichkeit einiges auszuprobieren und wechselte munter durch.

Auch in der 2. Halbzeit trat die Vierte wie ein Kollektiv auf und tankte weiter Selbstbewusstsein. Die letzten Schlachtenbummler der Fangruppe WulfenXtream trafen mittlerweile auch ein (leider mit einer Niederlage aus DO-Derne), feuerten ihre Mannschaft an und folgerichtig führte man zur 25. Minute bereits mit 48:16. Beim Spielstand von 58:24 ging es ins letzte Viertel. Auch das letzte Viertel gewann der Gastgeber und das Spiel endete mit 83:32.

Beim BSV kamen alle 12 Spieler zum Einsatz und es herrschte Zufriedenheit, auch mit blickt auf das kommende Wochenende. Dort wartet in der Halle am Wildenbruchplatz mit Gelsenkirchen-Bulmke 4 ein schwerer Gegner auf das Team, aber auch hier wird nur der Sieg angepeilt.

Für den BSV am Ball: Pawluczynski (4), Hinsken, Schregel (14), Gnutzmann, N. Plumpe (14/2 Dreier), Schipp (2), Micheel (7), Krause (15), Tebart, Kleinen (7/1), Hülsmann (4), Beyer (12).

Main Page Contacts Search