Am Samstag Nachmittag fand in und um die Wittenbrinkhalle die traditionelle Saisoneröffnung des BSV Wulfen statt. Um 15.00 Uhr startete das von Christian Holtrichter und Denise Penders organisierte 3-on-3-Turnier auf dem Schulhof. Knapp 30 Spielerinnen und Spieler nahmen am Mixed-Streetballturnier teil. Das Team von Felix Landwehr, Lina Holtrichter, Sam Holtrichter und Marie Holtrichter gewann in einem spannenden Endspiel gegen die Mannschaft von Sophie Schonebeck, Kim Knicza und Max Brockmann. Das Turnier war "ein voller Erfolg und kann im nächsten Jahr ausgeweitet werden", so Christian Holtrichter. Am späteren Shootingcontest nahmen 12 Kinder teil. Es gewann Amelie Wölte, die 4 von 9 Würfen versenkte, gefolgt von Sam Holtrichter und Mika Schonebeck mit jeweils 3 Treffern. Amelie Wölte gewann den von der LVM gestifteten Molten 3x3-Streetball.

Bei Turnierbeginn bereits gut besucht: das 3-on3-Turnier!

Rund um die sportlichen Aktivitäten sorgte der Förderverein des BSV Wulfen für die Verpflegung, außerdem gab es am "Trikot-Büffet" alte Trikot-Schätzchen gegen eine Spende zu ergattern. Die übrig gebliebenen Raritäten sind derzeit noch im Clubheim ausgelegt und suchen weitere Abnehmer.

Um 16.00 Uhr starte auch für die 3. Herrenmannschaft des BSV die Saison 2017/2018. Gegner im Rahmen der Saisoneröffnung war die TG Heiden. Bei den Gästen mit dabei der ehemalige ProB-Kapitän und WBV-Pokal-Sieger des BSV Wulfen Philipp Lensing und der Bezirksliga-BSVler David Loh. Als Coach auf der Heidener Bank der ehemalige BSV-Oberligaspieler und aktuelle Co-Trainer unserer weiblichen U12 Maik Kowohl. Die erste Halbzeit verlief für die Wölfe zunächst nach Maß. Andreas Lebendig erzielte die ersten 7 Punkte für den BSV zur 7:1-Führung in der 2. Spielminute. 8:14-Serie brachte für die Gäste aus Heiden dann den Ausgleich, ehe wieder der BSV Wulfen mit einer 11:0-Serie kurz vor der Viertelpause davon zog. Nach 10 Minuten stand es 28:20 für die Heimmannschaft. Im zweiten Viertel agierten die Heidener dann weiter stark. Vor allen Dingen der routinierte Philipp Lensing machte in diesem Spielabschnitt (10:21) 8 seiner insgesamt 15 Punkte und brachte seiner Mannschaft so die 38:41-Halbzeitführung. Der Dritten gelang es auch nach der Pause nicht, Lensing sowie den ehemaligen Regionalliga-Spieler Stefan Kaiser und den starken Weinbender in den Griff zu bekommen. Zumal Top-Scorer Martin Gruczyk (28 Punkte/3 Dreier) nach dem Pausentee gar nicht mehr traf! Die beiden Viertel gingen mit 10:15 und 14:17 an die Gäste, sodass die 62:73-Niederlage besiegelt war. BSV: Bersuch (2), A. Wiebe, Kurdziel (1), Gruczyk (28/3 Dreier), Elsing (2), A. Leistner (7), Offert, Lebendig (12/1), W. Arentz (4), Kleine-Sender (6). TG H: M. Schwitte (2), Heisterkamp (2), Hillen (2), S. Lensing (10), Loh, Weinbender (26/6), P. Schwitte (4), Lechtenberg (2), Kaiser (10/1), P. Lensing (15). Schiedsrichter: Jürgen Schröter (Haltern), Hendrik Bücker (Lüdinghausen). Zuschauer: 95.

Nach dem ersten Meisterschaftsspiel der Dritten waren alle Teams zu Mannschaftsfotos und Team-Präsentation geladen. Dabei stand die Mannschaftsvorstellung der Münsterland Baskets durch Carsten Duwenbeck und Christoph Winck am Ende mit im Mittelpunkt. Abgerundet wurde das Programm mit einem starken Auftritt der BSV-Cheerleader.

Die BSV-Verantwortlichen waren rund um zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung. "Es waren alle Mannschaften vertreten, das war toll zu sehen", so Holger Zarth, 2. Geschäftsführer beim BSV. Und der 1. Kassierer Christian Hinsken stimmte ein: "Auch organisatorisch ein toller Schritt. Quasi vor Saisonbeginn sind fast alle Mannschaften komplett ausgestattet. Das hatten wir glaube ich nur ganz, ganz selten!. Mannschaften und Trainer wurden mit Trikots, Spielerpässen, Taktik-Boards, Erste-Hilfe-Sets, usw. bestückt und erlebten einen kurzweiligen und stimmungsvollen Samstag, der mit diversen Gesprächen in geselliger Runde am Abend sein Ende fand (Bildgalerie folgt noch). Wiederholung wünschenswert!

Main Page Contacts Search