45:59-Niederlage beim Team Bonn/Rhöndorf nach indiskutabler Leistung

Essen/Recklinghausen/Wulfen. Die Metropol Baskets Ruhr sind in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Nach einer indiskutablen Leistung ermöglichte die Ruhrgebiets-Auswahl dem Team Bonn/Rhöndorf den ersten Saisonsieg. 59:45 (27:16) gewannen die Gastgeber im Telekom Dome in Bonn.

Ein 9:8 nach dem ersten Viertel verrät alles über die Qualität dieser U19-Bundesliga-Partie. Keines der beiden Teams konnte gegen die gegnerischen Zonendeckung irgendetwas Konstruktives aufs Parkett bringen. Bonn machte es im zweiten Viertel etwas besser, führte zur Pause 27:16. Metropol hatte in beiden Vierteln 8 Punkte erzielt. 5 Feldkörbe in 20 Spielminuten - unterirdisch.
Auch nach der Pause wurde es nicht besser. Das dritte Viertel ging 15:10 an Bonn, 42:26 hieß es nach 30 Minuten. Beim 53:29 war die höchste Führung erreicht. Am Ende konnte Metropol noch Ergebniskosmetik betreiben.
Am Kommenden Sonntag (19.11., 14 Uhr, Gesamtschule Wulfen) kommt die starke Basketball-Akademie Mittelhessen nach Wulfen. Da wird Metropol komplett anders auftreten müssen.

Metropol: Coric 9/1, Berens 2, von Quenaudon, Beedeck 2, Gerke 12/1, Hornscheidt 5/1, Rieken 1, Thimm, Fleute 9, Sehovic, Peters 3, Tolkmit 2.

Main Page Contacts Search